Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

Archiv für Dezember, 2008

31/12/2008 Euch allen…

Mittwoch 31. Dezember 2008 von Irexis

Ist das zu fassen! Auf die letzten 24 Stunden dieses Jahres werd ich noch sentimental. Deswegen heute der Silvester Artikel für euch.

Gummifisch, ohne den ich die Kneipe hätte nie aufziehen können. Wird Zeit das du wieder in unseren Gewässern schwimmst! Brachi, unser Gummiball, ich liebe die Videobattles mit dir, aber Roger Whittaker war echt ein schweres Geschoss! Summerwind, mit ihrem scharfen Verstand, einer gehörigen Portion Selbstironie und mir eine gute Freundin. Herrengedeck, größter Sockenpuppenspieler der Nation, Chefermittler(egal was es ist, ich finde es raus) der Kneipe und der einzige Mensch den ich kenne, den man mit einem HTML Befehl glücklich machen kann. Sascha, Kampfspammer, Dauerquassler und Teil des Testosteron Duos. Du warst mir in den letzten Wochen ne große Hilfe. Alleine hätte ich den Blog nie am laufen halten können. Danke dafür! Teststrecke, die blaue Krise. Der Andere Teil des Testosteron Duos. Mir dir zu Diskutieren kann einen in den Wahnsinn treiben, die Prügeleien mit euch beiden fordern mich und machen mir einen Riesenspass! Linguator, warmherzig, charmant mit Blick fürs Detail und Kämpfer gegen Rechtschreibfehler wo immer er sie auch findet. Irgendwann werde auch ich auf die Tastatur schauen beim Schreiben oder durchlesen bevor ich was abschicke! Irgendwann…versprochen. Witchbitch, mein Nordlicht. Schlagfertigkeit gepaart mit einem herrlichen schwarzen Humor, einem stark ausgeprägten Hang zu allem kitschigen und einer beineidenswerten Kreativität. Die zweite gute Freundin die ich hier fand.
Dia, unser Sorgenkind. Ich hoffe wir können bald wieder Tanzen und ein Breznakfass zum Bierbaden steht immer für dich bereit! Phips, bekennender Schwabe, mit spitzer Zunge und Erbe des Königlichen Thrones.
Aber auch natürlich diejenigen die sich hier nicht so oft rumtreiben, oder denen ich im Forum über den Weg laufe.
James Bond, wahrscheinlich gerade mal wieder im Auftrag seiner Majestät unterwegs. Keiner mixt Martinis so perfekt wie du. Pheli, wir vermissen dich. Cheffe, du bist ja schuld daran das es die Kneipe überhaupt gibt. Neniell und WWW=666, ich hoffe das wir mal wieder zusammen nen Liveblog machen. Jane, die meine Schwäche für Motorräder teilt, Schmuddelkind, Ich möchte echt nicht wissen was ihre Iren von uns dachten. Wiesodenn, der Maischder aller Kampfspammer. Anna, die mit ihren Videos immer mein Humorzentrum trifft. Telef, der neugierige Lila Laune Bär mit jede menge Phantasie und nem tollen schrägen Humor und alle anderen die ich hier vergessen habe.

Euch allen wünsch ich nen guten Rutsch ins Neue Jahr, das sich alle eure Wünsche erfüllen und mal sehn welche (tele-) medialen Ergüsse uns im nächsten Jahr erwarten!



Kategorie: Wertgeschätztes | 243 Kommentare »

28/12/2008 Ich sehe… (Stammtisch)

Sonntag 28. Dezember 2008 von Irexis

Wie jedes Jahr werden wir in den letzten Wochen mit Jahresrückblicken in jeglicher Form bombardiert. Als ob wir alle an einer kollektiven Amnesie leiden würden, bekommen wir sämtliche „Highlights“ des vergangenen Jahres noch mal aufgewärmt. Ob menschliche Tragödien, schreckliche Katastrophen, die niedlichsten Tierbabys, die Promis des Jahres, usw. alles wird im Schnelldurchlauf noch mal durchgekaut. Dabei heißt es doch immer:
„Nichts ist so alt wie die Schlagzeile von Gestern“
Bei uns bekommt ihr keinen Jahresrückblick. Hier wird getschännelt was im nächsten Jahr alles passieren könnte. Und hier kommt Ihr ins Spiel. Welche Schlagzeilen werden wir 2009 wohl lesen?
Was ich gerne lesen würde….wie wäre es damit:
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Stammtisch, Wertgeschätztes | 509 Kommentare »

27.12.2008 Zwischen den Jahren

Samstag 27. Dezember 2008 von Sascha

Herzlich willkommen zu der Jahreszeit zwischen den Jahren. Was ist das überhaupt: Zwischen den Jahren? Was ist zwischen den Jahren? Nichts? Monate? Schbiriduelle Zeitalter? Heben sich Raum und Zeit bis Neujahr auf? Zwischen den Jahren… Ich kenn zwischen den Stühlen oder zwischen den Türen. Es gibt Straßen, die zwischen den Brücken heißen. Kann man zwischen den Jahren sein, wenn man zwischen den Türen ist? Oder gibt es Zwischenjahre auf Schiffen, auf den sogenannten Zwischendecks? Ich weiß es nicht. In der Zwischenzeit kann man sich ja mal darüber Gedanken machen, vielleicht Zwischenahner Zwischenschnäpse zwitschern. oder was einem zwischendurch so einfällt. ich mach jetzt mal eine Zwischenpause :-)

Kategorie: Wertgeschätztes | 156 Kommentare »

Der Silvesterpunsch

Samstag 27. Dezember 2008 von Irexis

Endlich mal wieder Zeit um ein bisschen in den TV Schnippseln zu kramen und da wir kurz vor Jahresende haben, muss das hier rein! Alfred Tetzlaff und sein Silvesterpunsch :D



Kategorie: TV Trash | 2 Kommentare »

Stammtisch

Montag 22. Dezember 2008 von Irexis

Die Weihnachtswoche! So langsam kehrt überall Ruhe ein, in den Kaufhäusern prügeln sich verzweifelte Ehemänner (weil sie es mal wieder bis zum letztmöglichen Zeitpunkt hinausgezögert haben der werten Gattin ein Geschenk zu besorgen) um die letzten Flaschen Kölnisch Wasser. Die lieben Kinder stellen die ganze Wohnung auf den Kopf in der Hoffnung die versteckten Geschenke zu finden, oder erwähnen mit steigender Vehemenz der gesamten Verwandtschaft gegenüber wie toll sie doch das ein oder andere Spielzeug finden. Der Verkauf von Baldrian und anderen Homöopathischen Mittelchen zur Beruhigung der Nerven steigt sprungartig an und überall in den Wäldern hört man das Fröhliche Kreischen der Kettensägen die sich durch immer lichter werdende Reihen junger unschuldiger Blautannen fressen.
Ach ich liebe Weihnachten :-)
Der Stammtisch bleibt natürlich offen, allerdings diesesmal bis Samstag. Denn man braucht ja auch eine gewisse Regenerationszeit um sich von der ganzen Besinnlichkeit zu erholen ;-)



Kategorie: Stammtisch | 872 Kommentare »

21/12/2008 Eine Weihnachtsgeschichte Teil 3

Sonntag 21. Dezember 2008 von Irexis

Erst nach einer Weile bemerkte Scroogehauer das er wieder in seinem Schlafzimmer war. Achim der Schweiger war verschwunden und draußen ging schon die Sonne auf. Mit Schrecken dachte er an die Zukunft, die ihm Achim gezeigt hatte. Sollte das wirklich sein Schicksal sein? Sollte er wirklich in einer Gummizelle enden, um dort vor sich hinsabbernd mit seinen Füßen zu reden? Irgendetwas musste er doch dagegen tun können. Nervös lief er in seinem Zimmer auf und ab. Was wollten ihm der alte Munk, Andschela Ellen und Achim der Schweiger wohl mitteilen? Solle er sein Leben ändern? Aber wie? Noch einmal rief er sich die Szenen ins Gedächtnis die ihm die drei gezeigt hatten. Christel die angeblich aus Wien moderierte…er kicherte in sich hinein, da hatte er aber alle so richtig reingelegt! Und diese
Sabine, was glaubte die wohl wer sie ist! Frauen! Recht hatte er gehabt, sie raus zuwerfen und ihren Jeet gleich mit! Von wegen Doktor. Alles Energieparasiten! Die beiden dachten doch immer schon, das sie was Besseres wären. Dabei hatte er ihnen alles beigebracht! Und jetzt hatten die beiden auch noch ihren eigenen Internet Stream. Das war unfassbar. Welch falsche Brut hatte er da nur an seinem Busen genährt! Und sein Neffe, dieser warme Bruder! „Ich hab’s ihm immer wieder gesagt“, dachte er „steck dein Ding nicht an die falsche Stelle sonst isch um!“
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: The Master of Desaster | 176 Kommentare »

20/12/2008 Eine Weihnachtsgeschichte Teil 2

Samstag 20. Dezember 2008 von Irexis

Seufzend sank Scroogehauer zurück in sein Kissen, beruhigt das dieser fürchterliche Alte nur seiner Phantasie entsprungen war. Gerade als er wieder in den Schlaf sank, hörte er ein hohes schrilles Kichern. „wer ischn des jetzt“ rief er und schaute sich hektisch im Zimmer um…wer wollte ihn da nur in den Wahnsinn treiben…“ha jetzt weiß ichs! Das seid ihr Flachwichser vom Aufsichtsbehördle! Ihr wollt mi irre machet! Des könnts Ihr vergesset ihr Youtube Terrorischte! „Öber näin“ quietschte da die Stimme „Isch bin der Geist der geschenwärtigen Weihnacht“ und mit einem *plöng* erschien eine dürre Frau mit Pudellocken und dem Grinsen einer Schwachsinnigen vor seinem Bett. „Heilige Dembelkerze! Andschela Ellen bischt du das?“ rief Scroogehauer erschrocken aus. Doch die Gestalt antwortete nur mit einem irren Gelächter, griff nach ihm und wieder wurde es dunkel.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: The Master of Desaster | 97 Kommentare »

19/12/2008 Eine Weihnachtsgeschichte

Freitag 19. Dezember 2008 von Irexis

KTM war tot. Damit wollen wir anfangen. Es gab keine Zweifel. Die Lichter im Studio waren erloschen, die Räume still und leer. Keine Menschenseele tanzte mehr um die Pyramiden, niemand zundete die Kerzen an, niemand schlug die Trommeln. Wusste T.G. Scroogehauer das KTM tot war? Natürlich wusste er das, hatte er doch KTM selbst in den Tod getrieben, den Totenschein eigenhändig unterschrieben! Oh er war ein wahrer Blutsauger dieser T.G. Scroogehauer, ein gieriger zusammenkratzender festhaltender geiziger alter Sünder. Bis auf den letzten Cent hatte er KTM ausgequetscht. Kümmerte Ihn der Tod von KTM? Nicht im geringsten, denn ein Herz kalt wie der Winterfrost fühlt keine Reue. Die Kälte in seinem Herzen machte seine Gesichtszüge starr, seine spitze Nase noch spitzer, seinen Gang steif, seine Augen rot, seine dünnen Lippen blau und sie klang aus seiner krächzenden Stimme heraus. Er schleppte seine eigene niedere Temperatur mit sich herum. Im Winter kühlte er sein Telekontor wie Eis und zur Weihnachtszeit machte er es nicht um ein Grad wärmer.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: The Master of Desaster | 267 Kommentare »

18.12.2008 Willkommen in der Behördleklinik

Donnerstag 18. Dezember 2008 von Sascha

Nachdem sich in den vergangenen Wochen das Krankenlager zunehmend gefüllt hat. Auch der Autor hat einen erhöhten *Haaatschiii!* Bedarf an Taschentüchern und sonstigen Präparaten *Zitronentee schlürf*. Will ich heute in der Behördleklinik, dem einzigen Krankenhaus am Rande der Stadt, (vorsicht Ärztespresch) dass als Klinik unter Palmen, in aller Freundschaft am Praxis Bülowbogen liegt. Erfahrene Houseärzte helfen Ihnen bei den ungewöhnlichsten Erkrankungen, Wehwehchen und ziehen bei Bedarf auch gerne neue Körperteile ein. Bei Hügelerkrankungen und Gletscherschmerzen wenden sie sich vertrauensvoll an unseren Bergdoktor in der Unterabteilung St.Angela (im Keller)
Für Sprachbeschwerden wenden sie sich an Dr. Stratmann, Jagdunfälle werden von Dr. von Hirschhausen behandelt. Betreut werden sie von unserem erfahrenen Pflegeteam. Wir nehmen alle Kassen und akzeptieren alle Kreditkarten, aber nur die ohne Limit. Bei Fragen wenden sich sich vertrauensvoll an unsere Sachbearbeiterin in der Verwaltung.
Wer sich für Krankenhäuser als Anlageobjekte interessiert, kann hier vorbeischauen
Auch für ein umfangreiches Therapieprogramm ist gesorgt.

Kategorie: Wertgeschätztes | 166 Kommentare »

Stammtisch

Montag 15. Dezember 2008 von Irexis

Start in die letzte Woche vor Weihnachten. Und was haben wir dieses Wochenende gelernt? Im Saarland lebt das letzte verbliebene Zwergenvolk dessen Anführer der Linke Lord,die Macht an sich reißen will. Die Sachsen demonstrieren am Liebsten gegen Montage (verständlich),versenken Geld neben Bernsteinzimmern, die sie dann mit Jahresendflügelfiguren markieren. Und schließlich zeigt uns Baden Württemberg das selbt die Badenser keine Schwaben seien wollen. Verständlich, schaut man sich Thomas G. Hornauer an, der sämtliche Eigenschaften eines typischen Schwaben in sich vereint!
Die Aufsichtsbehördler kommen wirklich aus den seltsamsten Ecken! ;-)
Wir sehen uns Donnerstag…und bis dahin…hier ist offen :-)



Kategorie: Stammtisch | 626 Kommentare »