Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

Archiv für Oktober, 2009

7.10.2009 Die Guido, der Dscho und Heinrich Lübke

Mittwoch 7. Oktober 2009 von Sascha

Herzlichen Dank Angela Merkel!

Endlich kann ich thematisch einen derart weiten Bogen schlagen, ohne dass ich abschweife, und alles nur weil sie eine Frau an ihrer Seite brauchen, nämlich die Guido.

Denn die Guido wird Aussenministerin, wird die Bundesrepublk in der Welt vertreten. Guido wird Verträge aushandeln, Konferenzen eröffnen, unterverhandeln mit Chinesen, Iranern und Israelis, und wo’s sonst noch brennt in der Welt. Wie man sich auf internationalem diplomatischen Terrain verirrt benimmt, hat die Guido ja schon auf ihrer ersten Pressekonferenz nach der Wahl gezeigt. Es ist aber auch schlimm, wenn britische Journalisten die Frechheit haben auf Englisch zu fragen. Noch dazu wo die eigenen Englischkenntnisse nicht viel besser sind, als die des (ehemaligen) Ir(r)enfan Jo Conrad. Der hat ja in der letzten Zeit schon mehrfach die Iren aufgefordert, beim EU-Reformvertrag mit Nein zu stimmen. Jo’s Englisch war aber derart schlecht, dass die Iren vor kurzem No zu Jo, und Yes zu dem Vertrag gesagt haben.
Wenn man bei beiden ihre Weltläufigkeit, ihre versierten Sprachkenntnisse, und ihr selbstsicheres und fehlerfreies Auftreten zu Grunde legt, kann der geneigte Verschwörungstheoretiker nur zu einem Schluss kommen. Beide wurden aus der DNA von Heinrich Lübke geklont. Unser ehemaliger Bundespräsident und Sauerländer wusste schon in den 60er Jahren ganze Kontinente für Deutschland zu begeistern. Auch die Guido ist nun in einer ebenso anspruchsvollen Position, und die Hoffnungen sind groß, dass uns wieder jemand derart eloquent vertritt.
Sollte die Guido aber doch noch Schwierigkeiten beim Ausfüllen seines neuen Amtes haben, bleibt immer noch ein zünftiger Saunabesuch, um sich beim anderen Großnasenklo(w)n, insbesondere beim Umgang mit irischen Kartoffelgartencenterbeauftragten, informieren zu lassen. Frei nach dem Motto: Equal goes it loose!

Kategorie: Politisches | 657 Kommentare »

So trommeln sie richtig!

Dienstag 6. Oktober 2009 von Irexis

Haben sie sich immer schon gefragt warum das trommeln für Europa nie richtig funktioniert hat? Liegt es am Rhythmus? Am Equipment? Oder gar an den Trommlern selbst?
Genau! Alles ist richtig! Zum wahren Trommeln gehört mehr als ein verkappter Möchtegernguru mit dem Taktgefühl einer Kartoffel und ner Buschtrommel mit Lederüberzieher.
Wie man intuitiv und richtig trommelt zeigt uns die Gruppe Royksopp! Also, werfen sie ihre alte Buschtrommel und ihre Designerökoleinenausgarantiertglücklichemhanfklamotten weg, schnappen sie sich ihre Sticks und hauen mal richtig auf den Putz!


Hrow Hrow Horw…. ;-)

Kategorie: Wertgeschätztes | 878 Kommentare »

Kleiner Sonntagsgedanke…

Sonntag 4. Oktober 2009 von Irexis

Heute mal was in eigener Sache, ein kleiner Dank an die Stubentiger die sich herablassen mit mir mein Leben zu teilen und es dadurch bereichern.
Diese eleganten kleinen Vertreter der Gattung Felidae bringen mich immer wieder zum Lächeln, beruhigen mich und sorgen alleine durch ihre Anwesenheit dafür dass ein Raum gemütlich wird. Was macht es da, das sie mich systematisch immer vom Sofa drängen, mein Platz in meinem Bett auf ca. 20 cm beschränkt ist, Ich mich beim Essen immer beobachtet fühle, oder wenn sie mir lebevoll ihre Krallen in meine Beine jagen weil sie der Meinung sind, das es Zeit für eine kleine Streicheleinheit ist. Zugegeben, morgens um 5 durch eine kalte Katzennase geweckt zu werden, weil die Tiger nun mal beschlossen haben 5 wäre eine gute Zeit für Frühstück ist gewöhnungsbedürftig. Auch eine Weigerung meinerseits kommt natürlich nicht in Frage, wage ich es dennoch mich nicht sofort um die Bedürfnisse meiner “Männer” zu kümmern, wird sich sanft schnurrend und wärmend quer über meinen Hals gelegt, verspielt nach meinen Füssen geschlagen, oder ich komme in den Genuss einer “Katzenwäsche”



Das einer meiner Stubentiger mir ständig Socken klaut und sie unter lautem “Gebrüll” durch die Wohnung schleppt, daran habe ich mich recht schnell gewöhnt. Auch das diese Socken immer wieder spurlos verschwinden macht mir nichts mehr aus. Irgendwann werde ich sein “Nest” schon finden!
Der Fellbesatz meiner Tastatur (Lieblingsschlafplatz meines Roten Katers) ist nur ein kleiner Preis für die Zuneigung die mir entgegengebracht wird. Immer wieder eine Freude fürs Auge ist es, wenn die kleinen Raubtiere zum Jagen aufbrechen. Gut, Vorhänge hab ich keine mehr und auch Dinge die leicht zerbrechen sollte man nicht unbedingt offen herumstehen lassen. Aber hält man sich an einige Regeln, ist der Kollateralschaden bei solchen Jagden gering und man kann die Eleganz, Schnelligkeit und tödliche Präzision seiner Killermaschinen bewundern.



Tja, ich könnte noch viele der Vorzüge dieser Fellbündel mit Spikes aufzählen, aber mein Roter Dämon sitzt schon ne Weile neben mir und starrt mich auf ne merkwürdige Weise an, ich glaub er möchte sein Mittagsschläfchen halten… !”§$§%$”!&rstqewt(/%&(%&/)6757786567mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Mehr von Simon’s Cat gibts hier

Auch Witchbitch weiß die Vorzüge ihres Katers zu schätzen ;-)


Micky vs Jalousie klein 1

Tolles Comic Witch!

Kategorie: Wertgeschätztes | 563 Kommentare »

Konvex, konkav, konfus, Konkurs

Donnerstag 1. Oktober 2009 von Sascha

Ein nicht näher erwähnenswerter Internetstream leidet seit einigen Tagen, Wochen, Monaten, Jahren, Zeit, unter enormer inhaltlicher, und seit einigen Tagen auch personeller Kon-kavität. Da ein nicht näher erwähnenswerter kon-vexer Schwabenmeischder Kon-tinuität vermissen lässt, seinem Stream eine gewisse Kon-stanz (nicht am Bodensee) zu geben, und sich vielleicht den Kon-förderierten angeschlossen hat. Wie wir ebenfalls schon seit einiger Zeit sehen konnten, ist das Auftreten jüngst ein wenig sehr kon-fus, was aber nicht am alten Kon-fuzius lag, denn der war ja bekanntlich Chinese und nicht Thai. Hoffentlich hat ihn nicht die aktuelle Kon-junkturlage hinweggefegt und einen weiteren Kon-kurs verursacht.

Erst hab ich gedacht, ich poste hier ein Lied von Con-ny Froebess, finde aber, dass ein anderes Video den konvex-konkaven Zustand des Hirns in Konkurs besser darstellt:

phil collins-genesis land of confusion music video

Ullala empfiehlt: Vor kon-vexen Frauen, schützen Kon-dome!

Kategorie: The Master of Desaster, Wertgeschätztes | 472 Kommentare »