Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

Archiv für September, 2010

27.9.2010 Stammtisch

Montag 27. September 2010 von Sascha

Nach so vielen Wochen voller Schwachsinn ist wieder mal Zeit für einen Stammtisch. Langsam wird es ja auch Herbst (gefühlt seit August) und diese Jahreszeit nahm unsere Kanzlerin zum Anlass vom “Herbst der Entscheidungen” zu sprechen, wo sie doch sonst die Dinge gerne laufen lässt.
Angefangen vom Atomkompromiss, bei dem die Atomwirtschaft diktiert hat, was sie haben will und Atomphysikerin Merkel das nur unterschreiben musste damit einverstanden war. Ich finde es ist ein gutes Ergebnis, meine Verhandlungspartner vom A(tom)-Team finden das auch. Ausserdem fiel ihr ein, dass man auch noch andere Sachen spalten kann außer Atomkerne und hat sich die Gesellschaft vorgenommen. Hier versucht sich Bundesmutti nun an der Neuregelung der Hartz IV Sätze, die um sage und schreibe um 5€ steigen sollen (das sind 1,3%!). Dabei steht natürlich im Vordergrund, den Menschen am Rande der Gesellschaft zu helfen und vor allem den Kindern dort Unterstützung zu gewähren. Deswegen ist bei der Berechnung der Hebesätze für Kinder rausgekommen, dass diese eigentlich viel weniger Geld benötigen als Erwachsene (erzählen sie das mal einer Mutter, die alle 4 Wochen zum Kik rennen muss, weil Kevin, Lisa oder Nils schon wieder aus den Klamotten gewachsen sind). Die Bundesregierung argumentiert aber auch, dass das Lohnabstandsgefälle, also der Unterschied zwischen gezahlten Löhnen und staatlichen Leistungen gewahrt bleiben müsse. (Sonst will dieses faule Gesindel ja gar nicht mehr arbeiten). Auf die Idee, das Lohnniveau anzuheben (beispielsweise durch einen gesetzlichen Mindestlohn) ist die Bundesregierung dabei nicht gekommen.
Wer sich mal über die Berechnung der Regelsätze aufregen will: Bitte sehr
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Stammtisch | 662 Kommentare »

21.9.2010 Fliege & Ulfkotte bei Maischberger

Dienstag 21. September 2010 von Sascha

Natürlich musste auch Sandra Maischberger, Lieblingsstichwortgeberin von Helmut Schmidt, sich des Themas Islam & Migration annehmen, so talkt sie heute abend um 23.15 Uhr in der ARD unter der Überschrift:

Kopftuch und Koran – hat Deutschland kapituliert?

Gäste sind unter anderem Peter Scholl-Latour, der damals Mohammed die Karikaturen den Koran übergeben hat (zusammen mit Helmut Schmidt und Henry Kissinger) sowie Jürgen Fliege, der auf seiner Seite auch schon mal Heilsteine anbietet (vielleicht gibt es welche gegen Kopftuchmädchen, die zu Hause bleiben, oder für die verlodderten Frauen, die nicht zu Hause bleiben, je nachdem, wer bei Kopp grad welche braucht) und vor allem:
Udo Ulfkotte, der aus einer Diskussion über Migration und Integration eine Ausländerhetze machen will, dabei aber nur seine eigene Bedeutungslosigkeit verschleiert, in die er seit dem Weggang von der FAZ gerutscht ist (dabei ist verschleiern böse, weil islamisch).

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kopfloses aus dem Kopp-Verlag, Liveblogs, TV Trash | 861 Kommentare »

15.9.2010 Rabatz mit Widerspruch

Mittwoch 15. September 2010 von Sascha

oder Standpunkte bei Kopp.

Es war mal wieder soweit. Die blondeste aller Autorinnen des Kopp-Verlags griff zu ihrem Laptop und schrieb – ganz moderne Mutti mit interessantem Job – einen Artikel, in dem sie mal wieder über die Familienpolitik referierte. Der Artikel ist nicht weiter erwähnenswert, enthält er doch die bisher schon bekannten Allgemeinplätze und Plattitüden, dass die Mütter doch bitte zu Hause bleiben und sich um die Kinder kümmern sollten (wäre schön, wenn Frau Herman mal nach ihren eigenen Grundsätzen leben würde).

Zuhause bleiben und die Kinder betreuen, oder anders gesagt: Sich von der Aussenwelt abkapseln oder im eigenen kleinen Universum leben. Das scheint Eva Hermans Vorstellung von der deutschen Gesellschaft zu sein. Dumm nur, dass sie damit einer Meinung aus dem eigenen Verlag widerspricht, denn der ebenfalls für Kopp schmierendeschreibende Ulfkotte fordert von den Migranten genau das, von dem Frau Herman überzeugt ist, dass es der Entwicklung der Kinder schadet. Sie sollen sich in die Gesellschaft gefälligst eingliedern, und dazu müssen diese Gemüsehändlerkinder so bald wie möglich (am Besten mit Durchtrennung der Nabelschnur?) von zu Hause weg. Ansonsten leben diese Mohammeds alle in ihrem eigenen Sud (der nach Frau Hermans Meinung ja wichtig ist, um ordentlich zu gedeihen) und lernen nie die deutschen Werte und die Tugenden kennen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kopfloses aus dem Kopp-Verlag | 473 Kommentare »

Herdenbildung

Dienstag 7. September 2010 von gummifisch

Der freigeistige “Bildungskanal” bewusst.tv veranstaltet mal wieder einen Kongress in Augsburg. Ganz bewusst hat man für die Veranstaltung die Bezeichnung “Kongress” gewählt, denn schliesslich leitet sich das Wort von dem lateinischen grex, gregis m. ab, welches Herde bedeutet. Also treibt man am kommenden Samstag die Herde zusammen, um ihr Bildung angedeihen zu lassen. Schaut man sich jedoch die Liste der Referenten an, sieht es wohl mehr nach einer Kaffeefahrt aus.

kaffeefahrt
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Wertgeschätztes | 612 Kommentare »

2.9.2010 Wenn Kotte kübelt I

Donnerstag 2. September 2010 von Sascha

Wissen Sie, es gibt ja schon ganz besondere Exemplare von den Leuten “wo sich Dschournlischde schimpfe”. Ein ganz besonderer Schmierfink ist aber Udo Ulfkotte, einstmals aufstrebendes Talent der FAZ, aber heute angekommen in den Niederungen des Kopp Verlags. Das nennt man wohl sozialen Abstieg.
Das hindert den unterirdischen Udo aber nicht daran, sich auf ein Gebiet zu geben, das jeden rassisch Interessierten brennend interessiert: Die Genetik! Über diese schwadronierte der Unterbelichtete nämlich im Zuge eines Artikels der auf den Seiten des zuvor schon erwähnten Hohlkopp-Verlags zu finden ist.
Als erstes bezieht er sich auf eine Aussage des ehemaligen niederländischen Aussenministers Bernard Bot (nicht zu verwechseln mit Bernd das Brot). Ulfkotte linkt dabei zu einem Artikel auf der Webseite dawn.com, hinter der sich Pakistans meist gelesene Zeitung in englischer Sprache verbirgt, wie man mit 2 Klicks rauskriegen kann. Wie bitte? Eine Zeitung eines islamischen Landes mit so vielen Extremisten wird mir als Deutschem als glaubwürdige Quelle präsentiert? Soll ich jetzt gleich nach Mekka beten?
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kopfloses aus dem Kopp-Verlag | 531 Kommentare »