Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

21.9.2010 Fliege & Ulfkotte bei Maischberger

Dienstag 21. September 2010 von Sascha

Natürlich musste auch Sandra Maischberger, Lieblingsstichwortgeberin von Helmut Schmidt, sich des Themas Islam & Migration annehmen, so talkt sie heute abend um 23.15 Uhr in der ARD unter der Überschrift:

Kopftuch und Koran – hat Deutschland kapituliert?

Gäste sind unter anderem Peter Scholl-Latour, der damals Mohammed die Karikaturen den Koran übergeben hat (zusammen mit Helmut Schmidt und Henry Kissinger) sowie Jürgen Fliege, der auf seiner Seite auch schon mal Heilsteine anbietet (vielleicht gibt es welche gegen Kopftuchmädchen, die zu Hause bleiben, oder für die verlodderten Frauen, die nicht zu Hause bleiben, je nachdem, wer bei Kopp grad welche braucht) und vor allem:
Udo Ulfkotte, der aus einer Diskussion über Migration und Integration eine Ausländerhetze machen will, dabei aber nur seine eigene Bedeutungslosigkeit verschleiert, in die er seit dem Weggang von der FAZ gerutscht ist (dabei ist verschleiern böse, weil islamisch).

Jüngstes Beispiel ist wieder einmal :roll: ein Artikel auf den Seiten des Kopp Verlags, in dem Ulfkotte einmal mehr tief in die Kiste der Minderheitenhetze greift. Schon die Überschrift: Arme Deutsche, wie Zuwanderer das Maximum herausholen lässt an der Intention des Artikels kaum einen Zweifel. Und dann geht es auch schon los:

Ulfkotte wirft den Zuwanderern vor, dass sie trotz offiziell größerer Armut immer mehr Geld ins Ausland transferieren würden. Ulfkotte sieht hier eine Migrationsindustrie am Werk, deren Armutsberichte das Papier nicht wert seien, auf dem sie geschrieben sind. Ulfkotte bezieht sich bei seinem Vorwurf dabei auf Aussagen der europäischen Statistikbehörde Eurostat, vermeidet es aber auf Veröffentlichungen oder spezielle Statistiken von Eurostat zu verweisen, mit deren Hilfe dieser Vorhalt überprüfbar wäre. Ulfkotte scheut auch nicht davor zurück, hier alle Migranten in einen Topf zu werfen – also auch Gemüsehändler, Restaurantbesitzer, Fliessbandarbeiter bei VW oder Daimler, Ärzte, Pflegepersonal, Müllfahrer, Strassenreiniger, Architekten oder Strassenbahnfahrer, die in Deutschland Geld verdienen, Steuern und Sozialabgaben zahlen und damit unser Land am laufen halten – und sie als Sozialbetrüger zu bezeichnen.
Dabei sollten wir Deutschen ja wissen, wie es läuft, denn dankenswerterweise hat der Focus im Jahr 2003 uns anhand eines :!: Falls aufgedeckt, wie es geht. Darin geht es um einen 70köpfigen kurdischen Clan, der die Sozialämter von 1989 bis 2003 abgezockt hat. Der Gesamtschaden lag bei nicht einmal 1,8 Mio €. Selbst wenn man annimmt, dass ausschliesslich alle Fälle dieser Scheinlibanesen (Zitat im Focus) diesen Sozialbetrug (für Ulfkotte wird das wahrscheinlich als erwiesen gelten) begehen würden, läge der Gesamtschaden bei gerade mal 30 Mio € im Jahr gemessen an Nordrhein-Westfalen. Um das mal in Relation zu setzen: Die Mehrwertsteuersenkung für das Hotelgewerbe kostete den Staat 1 Mrd € und die Abwrackprämie 5 Mrd €, über die diversen Hilfspakete für Banken, Staaten und den Euro will ich jetzt mal gar nicht sprechen. Aber nach der Auffassung von Ulfkotte werden uns die 30 Millionen Euro wohl in den Ruin treiben.
Aber weiter in der Migrantenhatz: Laut Ulfkotte wird die Liste der Sozialschmarotzer immer länger (was will er, die Liste seiner hetzerischen Artikel wird es ja auch). Er begründet dies mit einem :!: weiteren Fall aus Essen, was schliesslich in der Aussage gipfelt: Wohin man auch schaut, die Abkassierer zocken gnadenlos ab und meint damit aber nicht die deutsche Atomwirtschaft. Vielmehr geht es um Fälle, die laut Ulfkotte im Rahmen der Steuersünder-CD in Mittelfranken aufgedeckt worden sein sollen. So interpretiere ich das zumindest, denn Ulfkotte spricht hier von der “Liechtenstein-Affäre”. Dabei geht es um angeblich 73 Fälle von “Stütze-Empfängern”, gegen die wegen Betruges ermittelt werden soll. Laut Ulfkotte seien hier die meisten Türken. Ulfkotte führt den Fall einer in Nürnberg lebenden Türkin an, der aber mit der Steuersünderdatei gar nichts zu tun haben dürfte, denn deren Fall soll sich zwischen 1998 und 2004 abgespielt haben und inzwischen sogar vor die Gerichte gegangen sein. Was mich stutzig macht, ist die fehlende Verlinkung zu einem externen Artikel, der diesen Sachverhalt bestätigen könnte. Und das bei einem Autor, der an anderer Stelle sehr wohl Verlinkungen aufführt, um seine Sachverhalte zu untermauern. Also habe ich mich selbst im Internet auf die Suche nach einem derartigen Artikel gemacht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Sachverhalt (Steuersünder CD, Liechtenstein, Sozialbetrug) in der Presse unerwähnt bleibt (ist doch eine gute Story). Gefunden habe ich bislang allerdings nichts. Ob hier also eine Tatsache geschildert oder doch nur ein Märchen aus Franken erzählt wird, ist – zumindest für mich – nicht verifizierbar.
Es geht aber weiter: Jetzt führt Ulfkotte einen Fall in Solingen an, der sich anhand einer kurzen Recherche im Internet ebenfalls nicht belegen lässt, und auf den Ulfkotte selbst in seinem Artikel auch nicht weiter verlinkt. Die Einzelheiten erspare ich uns jetzt, sondern geh nur mal auf die Schreibe von Ulfkotte ein. Der Abschnitt fängt an mit:

Vor allem Moslems haben es als Sozialbetrüger in Europa wahrlich gut, denn sie können jeden Betrug unserer Sozialsysteme eiskalt mit dem Islam begründen

Weiter schreibt Ulfkotte von der fünffachen Moslemmutter und dem Asylbewerber-Paar um zu dem Ergebnis zu kommen: Sozialschmarotzer dürfen sich so bestätigt fühlen und abschliessend zu fragen: Wie viele Steuerzahler müssen dafür arbeiten, um allein die von dieser einen Migrantenfamilie angerichteten Schäden wieder auszugleichen? Ulfkotte mokiert sich in dem Abschnitt auch darüber, dass Leute (wie er?), die etwas dagegen sagen, als Rassisten beschimpft würden. Aufgrund seiner Wortwahl und der Stimmung die Ulfkotte erzeugt, finde ich das Wort Rassist allerdings eher höflich.

Ich bin aber immer noch nicht am Ende, denn auch der Versicherungsbetrug ist wohl – wenn man Ulfkotte glaubt – eine Domäne der Ausländer, in diesem Falle von Multikulti-Banden betrieben. Zum Beweis führte er ein Beispiel aus Villingen im Schwarzwald an, zu dem es sogar einen Link (Habemus!) gibt. 3 der 6 in diesem Falle Angeklagten waren sogar Deutschrussen (Quelle: Schwarzwälder Bote) und damit laut deutscher Abstammungs- und Blutlehre deutsche Staatsbürger, die wahrscheinlich sogar durch jeden Ariernachweis gekommen wären.
Um zu zeigen, wie schlimm der Ausländer tatsächlich ist, greift Ulfkotte danach einen Artikel der Hamburger Morgenpost auf (sie ahnen es, er ist verlinkt), in dem davon berichtet wird, dass ein Rettungswagen während eines Einsatzes leergeräumt wurde und zitiert sogar den Abschnitt, in dem erwähnt wird, dass es sich unter anderem um einen tunesischen Arzt gehandelt hat. Nur hat der Abschnitt mit dem Raub selbst gar nichts zu tun, denn die Diebe waren zum Zeitpunkt des Artikels gar nicht bekannt oder gar gefasst. Vielmehr schrieb die MoPo in dem Zusammenhang, dass es einen lukrativen Markt für medizinische Geräte zu geben scheint, da man erst vor einiger Zeit eine Bande festgenommen hätte, die medizinisches Gerät aus Krankenhäusern gestohlen haben soll, und erst in diesem Zusammenhang wird der tunesische Arzt erwähnt, der einer der Köpfe der Krankenhaus-Bande war. Ob es sich also bei den Dieben im Rettungswagen (waren es überhaupt mehrere?) um Ausländer handelte, ist gar nicht bekannt. Auch bei der Krankenhaus-Bande (meine Wortschöpfung) ist nur bekannt, dass es sich um einen tunesischen Arzt handelt. Ob die 4 anderen, an den Diebstählen beteiligten Personen Ausländer waren, oder vielleicht grüne Männchen oder rosa Elefanten, wird im Artikel der MoPo überhaupt nicht erwähnt.
Ulfkotte hat aber noch nicht genug, sondern greift jetzt noch tiefer in die Demagogenkiste und versucht zu belegen, dass Kopftuchmädchen nicht nur Kinder in die Welt setzen, sondern auch Kreditkartenbetrug betreiben. Grund ist ein Überwachungsfoto einer Kamera an einem Geldautomaten, das eine mit einem Kopftuch bekleidete Frau beim Geldabheben zeigt. Wenn man sich die im Kölner Express dazu veröffentlichte Bilderserie allerdings anschaut, kommen einem schon Zweifel, ob es sich hier wirklich um eine Muslima handeln kann (was Ulfkotte wohl sugerrieren will), ist diese Frau abgesehen von dem Kopftuch, mit sichtbarem Ausschnitt, kurzer Hose und freien Knöcheln doch eher westlich(?) gekleidet. Dagegen eignet sich so ein Kopftuch ja ganz gut im die Identität des Gesichtes zu verdecken und nutzt dabei sogar das Stereotyp des Kopftuchmädchens um so einfache Gemüter wie Udo Ulfkotte auf eine falsche Fährte zu führen (und der lässt sich in seinem rassischen Wahn nur allzugern drauf ein).

Wir haben es bald geschafft (und mir ist übel), denn jetzt kommen die miesen sechs. Behauptungen mit denen er um sich schmeisst, ohne sie zu belegen. Darin behauptet Ulfkotte, dass beispielsweise die Kosten für Sozialhilfe in Deutschalnd höher seien, als die Kosten für die Finanzkrise – Keine Quelle, keine Belege für die Behauptungen. Meint er mit den Kosten alle Sozialhilfeempfänger oder nur die Ausländischen? Keine Ahnung!
Er behauptet, dass die, laut Armutsberichten, immer ärmer werdenden Ausländer Milliarden ins Ausland schafften – auch hier: Belege, Statistiken? Fehlanzeige! (Vielleicht meint er ja Josef Ackermann, der dumm wäre, würde er als Schweizer sein Gehalt von der Deutschen Bank auch hier versteuern).
Er fragt, ob sie denn wüssten, wie viele türkische Hartz IV Empfänger Schwarzgeldkonten in Liechtenstein hätten – Das muss ich verneinen, aber weiss es Ulfkotte? Und wenn ja, warum sagt er es dann nicht? Der Zoll würde sich sehr für seine Informationen interessieren, nehm ich an. Ich weiss aber, dass die hessische CDU Schwarzgeldkonten in Liechtenstein hatte – getarnt als jüdische Vermächtnisse.
Er behauptet, dass “wir” seit Jahrzehnten Türken und Mitglieder von Balkan-Großfamilien, die noch nie in Europa gewesen sind, kostenlos und ohne einen Cent Zuzahlung in der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung mitfinanzieren?, wobei der Balkan geographisch, kulturell und politisch eindeutig zu Europa gehört, was man im westfälischen Lippstadt doch sicherlich auch gelehrt hat. Schliesslich fliesst die sehr europäische Donau, durch das Gebiet, das man auch als Balkan bezeichnet. In der gleichen Behauptung spricht Ulfkotte auch noch vom ethnischen Deutschen (also doch Rassenlehre, Ariernachweis und der ganze tamtam?), die darunter ja leiden würden. – Worunter eigentlich? Lässt sich der auf dem Balkan lebende Hirte mit dem vom Tunesier geklauten Krankenwagen in das mit den geklauten Apparaturen hochgezogene Krankenhaus fahren, das wahrscheinlich von einem Gemüsehändler geklaut und auf die Höhen des Balkans gesetzt wurde, auf die es nicht mal Eselspfade gibt? -

Am Ende resümiert Ulfkotte, dass dieser Wahnsinn nur zu mehr Ausländerfeindlichkeit führen würde, würde man ihm nicht begegnen und die notwendigen Konsequenzen ziehen.

Dabei ist Ausländerhetze, sowie der Rückgriff auf rassistische, sowie nationalistische Elemente das, was die Artikel Ulfkotte’s auszeichnet. Mit Machwerken, wie dem von mir behandelten Artikel leistet er dem, was er bekämpfen will (wie er sagt) Vorschub, und ich denke, dass dies auch so beabsichtigt ist, bekommt man mit ein wenig Rabatz doch die Aufmerksamkeit, die der eigenen Profineurose schmeichelt. Selbst dann, wenn Fakten verdreht werden und man es mit der journalistischen Präzision nicht so genau nimmt. Ich finde das ziemlich armselig.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 21. September 2010 um 22:28 und abgelegt unter Kopfloses aus dem Kopp-Verlag, Liveblogs, TV Trash. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

861 Kommentare

  • At 2010.09.27 20:22, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

    Aber NPD, DVU, REP, DSU, DIE VIOLETTEN usw.

    • At 2010.09.27 20:27, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

      Eine Frechheit mir das zu unterstellen. (Aber das ist Euch wohl eingetrichtert worden. Jeder der in Deutschland nicht die vorgegebene Meinung sagt, ist rechtsextrem und antisemitisch, das wird ja auch in en Medien so gehandhabt) Von diesen Parteien werde ich auch keine je wählen.

      • At 2010.09.27 20:31, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

        Eingetrichtert. loooooooool

        SPD, Dle Linke, Die Grünen, Piratenpartei, Spasspartei, Die Grauen ?????

        • At 2010.09.27 20:40, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

          Die zweite und auch die dritte!

          • At 2010.09.27 21:33, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

            “(Aber das ist Euch wohl eingetrichtert worden. Jeder der in Deutschland nicht die vorgegebene Meinung sagt, ist rechtsextrem und antisemitisch, das wird ja auch in en Medien so gehandhabt)”

            Das passt aber besser zu NPD, DVU, REP, DSU

    • At 2010.09.27 20:33, Sascha Identicon Sascha tippselte:

      also, das nehm ich dir nicht ab. Wenn du selbständig bist, und nicht die Sozialkassen belastest, frag ich mich was du dich aufregst. Die derzeitige regierung verfolgt doch genau die Politik die dir zukommt. du darfst die Meinung nicht so variabel gestalten wie der Kopp-Verlag, da wirst du unglaubwürdig.

      • At 2010.09.27 20:42, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

        Wie ich meine Meinung “gestalte” überlass mal mir. Die Mehrbelastungen würden mich nicht sehr stören wenn ich diese armen Leute sehe und die Kinder. Sie haben nur keinen Job weil sie ehrlich sind, um es kurz zu fassen.

        • At 2010.09.27 20:58, Sascha Identicon Sascha tippselte:

          Ich werd mich hüten die Ratschläge zu erteilen, jeder muss auf seine eigene Schnauze fliegen. Es wäre ja schön wenn du es mit deiner sozialen Kompetenz ernst meinen würdest. Allein mir fehlt der Glaube.
          Wie ungebildet du bist zeigt sich ja daran, dass du Ehrlichkeit zum Maßstab erhebst, ob jemand einen Job bekommt oder nicht. Aber seien wir ehrlich, die hohe Arbeitslosigkeit hat doch andere Ursachen, oder denkst du nicht?

          • At 2010.09.27 21:02, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

            Das hat gar nichts mit der Höhe der Arbeitslosigkeit zu tun. Nur meist haben diejenigen einen Job die nichts können ausser lügen, tricksen, manipulieren und an Profilierungssucht leiden und nicht die, die fachlich gut sind aber dafür ehrlicher und authentischer.

            • At 2010.09.27 21:12, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

              “Nur meist haben diejenigen einen Job die nichts können ausser lügen, tricksen, manipulieren und an Profilierungssucht leiden und nicht die, die fachlich gut sind aber dafür ehrlicher und authentischer.”

              Was ist denn das für unausgegorener bullshit.

              Dann würden ja alleine in Deutschland zig Millionen lügen, tricksen, manipulieren und an Profilierungssucht leiden.

              • At 2010.09.27 21:23, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                Ja, wiesodenn, willkommen in der Realität, in der sich das deutsche Schlafschaf geistig natürlich kaum befindet.

                • At 2010.09.27 21:24, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                  Da kannste mal sehen, wie dumm deine Argumentation ist. Bei VW in Baunatal arbeiten 16 000 Menschen. weil sie tricksen und lügen? 30 000 bei der BASF in Ludwigshafen, 70 000 in Wolfsburg, 200 000 bei Siemens in ganz Deutschland, alle nur weil sie manipulieren und unter Profilierungssucht leiden? Du verhöhnst die arbeitende Bevölkerung mein Lieber.
                  Aber du sagst ja selbstdass das mit der Arbeitslosigkeit, und damit mit der Höhe der Arbeitslosigkeit zu tun hat. Aber warum führst du das Argument dann an? du wiedersprichst dir innerhalb von 2 Posts selbst.

                  • At 2010.09.27 21:29, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                    Und der Erdokam gehört als “Aufgewachter” nicht zu den deutschen Schlafschafen. :lol:

                    Ich gehöre auch nicht zu den deutschen Schlafschafen obwohl ich nicht zu den “Aufgewachten” gehöre.

                    • At 2010.09.27 21:50, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                      Sascha bei VW z.B. arbeiten dann die 16000 Menschen die am besten gelogen, getrickst, manipuliert, sich profiliert (wahrscheinlich auf Kosten anderer) haben. Wer authntisch ist fliegt zuerst. Wer immer Ja Chef Ja Chef Ja Chef alles toll hier sagt der fliegt zuerst.

                      Nö es ging eben nicht um die Höhe der Arbeitslosigkeit sondern um die Armen die jetzt keinen Job haben. Ic finde, es sollten die keinen Jon haben die eben nur tricksern, manipulier usw… . Natürlich sollten diese aber dann ebenfalls eine gute Grundsicherung erhalten.
                      Das ist KEINE Verhöhnung sondern realität und seit jahren eine echte Lebensstudie von mir. Befass dich erstmla eine Weile damit bevor du hier groß rumtönst.

                      • At 2010.09.27 22:16, Metatron Identicon Metatron tippselte:

                        sach mal du vollpfosten, ham sie dir in s hirn geschissen oder was. du intelligenzlegasteniker behauptest doch tatsächlich das die arbeitende bevölkerung dieses landes alles lügner und betrüger sind? steck dir ne tempelkerze in den arsch und lass dich in den iran verschicken, da bist bestimmt gern gesehen.

                • At 2010.09.27 21:15, dirk Identicon dirk tippselte:

                  Programmtipp! Report München…Themen: Quacksalber ohne Skrupel: Wie germanische Wunderheiler Notlagen ausnützen!

                • At 2010.09.27 21:44, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                  Erdo ist kein Aufgewachter, Erdo iss’n penner.

                  • At 2010.09.27 21:50, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                    Darum Aufgewachter

                  • At 2010.09.27 21:52, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                    Ich gehe jetzt dem Aufgewachtsein im Bett entgegenwirken. Gute Nacht.

                    • At 2010.09.28 00:33, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                      Erdo, dein letzter Post beweist, dass du keine Ahnung von der Arbeitswelt hast. Die 16 000 in Baunatal arbeitenden Menschen sind deswegen dort, weil sie ihren Job gut machen. Es ist nämlich nicht mal grad getan, wenn du mit Pressen, Schmelzöfen oder ganzen Produktionsstrassen zu tun hast. Nach deiner Logik, muss man nichts können, man muss nur rücksichtslos genug sein. Mit der Auffassung kann kein Betrieb der Welt, Geld erwirtschaften. Geld dass er braucht um seine Arbeiter zu bezahlen. Gerade der Erfolg bei VW (und ungezählter anderer erfolgreicher Unternehmen) beweisst die Leere deiner Argumentation

                      • At 2010.09.28 07:29, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                        Nein du scheinst keine Ahnung zu haben. Zu den 16000 gehören da noch einige Zeitarbeiter die vom normalen Personal nur angestellt und ausgenutzt werden un die wahre Arbeit machen. Außerdem hat VW ja noch 1 Euro Jobber die bei er Diakonie Teile für VW herstellen.

                        • At 2010.09.28 08:21, Irexis Identicon Irexis tippselte:

                          At 2010.09.17 22:27, Erdokam Identicon Icon Erdokam tippselte:

                          Ich werde frei weiterschreiben und mich dabei kaum anstrengen.

                          Ja, das merkt man…

                          • At 2010.09.28 08:23, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                            Wenn du der echte Erdokam bist schreibst du über die Arbeitswelt denselben Stuss, den g
                            du im Furz5 Forum über Musik geschrieben hast.

                            Wahrscheinlich auch seit Jahren eine “echte Lääbensschtudie” von dir.

                            Ich gehöre zum normalen Personal, darum kann ich am Dienstag Morgen hier schreiben währemd ich meinen Untergebenen ausnütze und für mich arbeiten lasse.

                            • At 2010.09.28 08:29, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                              Mein Herr, was darf ich noch für Dich tun?

                              • At 2010.09.28 08:33, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                Habe keinen Kaffe mehr in der Tasse, nachfüllen! (jetzt hätte ich doch fast ein “bitte” dazugeschrieben,ts,ts,ts)

                                Meine Frau ist auf Arbeit, sonst bringt sie mir den Kaffee ans Bett.

                                • At 2010.09.28 08:37, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                  Und meine Flüchtigkeitsfehler korrigieren, aber subito.

                                  • At 2010.09.28 08:41, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                    *radier* und *korrigier*

                                  • At 2010.09.28 08:40, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                    *Kaffee nachfüll*
                                    Eine meiner leichtesten Übungen.
                                    *Mit staubsaugen anfang* (extra schallgedämpft, damit es den Herrn nicht stört)

                                    • At 2010.09.28 08:43, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                      *Füsse auf den Salontisch leg damit das Staubsaugen leichter geht*
                                      Was bin ich ein freundlicher Sklavenhalter.

                                      • At 2010.09.28 08:47, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                        Dankeschön. Dafür gibt es ein Stückchen Kuchen als Nachtisch zum Frühstück.

                                      • At 2010.09.28 08:50, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                        Ich denke, Sir, Sie sind zum Sklavenhalter denkbar ungeeignet. Das ehrt Sie.

                                      • At 2010.09.28 08:56, unfähiger Sklaventhalter Identicon unfähiger Sklaventhalter tippselte:

                                        Darum habe ich ja auch geheiratet.

                                      • At 2010.09.28 08:58, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                        Ein weiser Entschluß, wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf.

                                      • At 2010.09.28 09:03, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                        Da waren wirtschafliche Überlegungen massgebend.
                                        Sie ist billiger im Unterhalt als ein Sklave.

                                      • At 2010.09.28 09:21, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                        Und vermutlich schmutzt sie auch fast garnicht.

                                      • At 2010.09.28 09:29, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                  • At 2010.09.28 08:43, Irexis Identicon Irexis tippselte:

                                    :shock:

                                    Wiesodenn, leihst du mir deinen Knecht mal aus?

                                    • At 2010.09.28 08:47, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                      Gerne, ich habe ja im Moment nichts zu tun und später kann meine Frau weitermachen, wenn sie von der Arbeit und vom Einkaufen zurück ist.

                                      • At 2010.09.28 08:49, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                        Man ist stets gerne zu Diensten. Wenn mein Chef zustimmt.

                                        • At 2010.09.28 08:50, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                          Schon geschehen.

                                      • At 2010.09.28 08:57, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                        Was kann ich denn für Sie tun, mein Herr?

                                        • At 2010.09.28 09:57, Irexis Identicon Irexis tippselte:

                                          Aaalso, ich bräuchte dringend eine Wäsche und Bügel Sklaven. Die Kneipe müsste mal ausgekehrt werden, die Ünrigfässer nach Datum sortieren, den Trollkäfig frisch einstreuen, die Scheiben putzen und ganz dringend ne Nackenmassage, dieses bösartige am PC sitzen und die Massen von Arbeitlosen durch Produktivität erhöhen strengt schon ernorm an.

                                        • At 2010.09.28 12:13, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                          *Waschmaschine beschicke und einschalt, danach Wäsche bügel und die Fenster putz*
                                          *Flickernde Röhre in der Neonreklame draußen ersetze*
                                          *Kneipe auskehr und putze*
                                          *Ünrigfässer abstaub und sortier*
                                          *Trollkäfig mit zerschredderten Personenausweisen einstreu, frisches Wasser und Heu hinstell*
                                          *Massagesessel reinschlepp und auf Extra-Wellness stell*
                                          Man ist stets gerne zu Diensten.

                              • At 2010.09.28 08:28, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                Aaaaaah-ja. Das normale Personal hält sich Sklaven, die für sie die Arbeit machen. Die viele Inzucht mit deinesgleichen scheint in deinem Hirn bleibende Schäden erzeugt zu haben.

                                Dumm fickt gut, weiß ja der Volksmund, aber man sollte auch mal an die Folgen denken: die Multiplikation der Dummheit.

                                An solchen Typen wie ihnen krankt die Gesellschaft.

                                • At 2010.09.28 09:13, Kopftuchjunge Identicon Kopftuchjunge tippselte:

                                  Genau so sehe ich das auch. Nix schaffen, aber den ganzen Tag nach an den Haaren herbeigezogenen Erklärungen suchen, warum man gerade nicht so gut drauf ist, um zu arbeiten. Zur Not tun es da immer die Verschwörungstheorien, weil man gegen die Bilderberger und Konsorten ja leider leider nichts ausrichten kann.

                                  Als meine Eltern 1967 aus dem Ausland nach Dutschland kamen, zunächst mein Vater als “Gastarbeiter”, haben die gepuckelt und gearbeitet bis zum geht nicht mehr. Niederste Jobs zum Teil, weil sie aus ihrem Lebens was machen wollten. Das haben sie geschafft. Ein Haus in der ehemaligen Heimat und eines hier, eine intakte Familie, Bildung für die Kinder. Mit Durchhaltevermögen und Kraft. Diese harte Zeit sehen sie heute aus der Distanz als Rentner natürlich etwas verklärt, aber man merkt, wie stolz sie darauf sind, wenn sie erzählen. Auch ich wäre heute nicht das, was ich bin, wenn Sie es nicht ermöglicht hätten. Eine Sache anzupacken und (am besten erfolgreich)zu Ende zu bringen gibt einem Menschen Würde. Dazu muss man sich aber auch erst mal auf den Weg machen.

                                • At 2010.09.28 08:32, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                  Geh lieber arbeiten anstatt “rumzuharzen”.

                                  • At 2010.09.28 08:33, wiesodenns Knecht Identicon wiesodenns Knecht tippselte:

                                    *t nachwerf*

                                  • At 2010.09.28 19:51, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                    Wie gesagt ich bin selbsständig un arbeite bis zu 18h!. Das war aber nicht immer so, daraus habe ich auch meine Lebensstudie gezogen. Aus den Beobachten in den vielen Betrieben und Firmen in denen ich arbeitete.

                                    • At 2010.09.28 20:07, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                      Achso das hatte ich noch vergessen. Leider wurde es wohl aus dem meisten Zeitungen gelöascht wegen Reptodruck von oben:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/diakonie-bereichert-sich-an-hartz-iv-beziehern-2536.php.

                                      Das nur mal als Anfang vom Realitycheck.

                                      • At 2010.09.28 20:54, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                        Nicht umsonst trägt die Überschrift ein Fragezeichen. Die Geschichte ist ein Fake. Deswegen wurde die Story auch nirgendwo gedruckt. Armleuchter.

                                        Hättest Du gearbeitet, statt zu beobachten, hätten Sie womöglich noch Arbeit. Aber Faulenzer gehören gefeuert und dürfen sich “selbständig” machen.

                                        • At 2010.09.28 21:01, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                          bild dir mal ‘ne meinung, thilo.

                                          auch die FR und der NDR haben darüber berichtet. da haben die reptos versagt – gleich mal ‘ne aktennotiz anlegen.

                                          • At 2010.09.28 21:27, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                            Stimmt. Ich halte dies trotzdem für eine unrecherchierte Story, wo alle eine halbseidene Agenturmeldung versaften. Die Berichte sind vom März 2010 und seither? Wurde der Vorwurf bestätigt? Gab es Ermittlungen? Das Ding wurde kaltlächelnd schlafengelegt. Eine Meldung mit Fragezeichen ist keine Meldung sondern das Streuen eines Geüchts.

                                          • At 2010.09.28 21:36, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                            Die AWO Service GmbH Neumünster, eine Tochtergesellschaft der AWO, bestätigte diese Praxis auch in anderen Fällen. Die Vermittlung und Betreuung der Hartz-IV-Empfänger sei sehr aufwendig, daher sei der Stundenlohn von acht Euro zusätzlich zum Regiegeld angemessen und üblich.

                                          • At 2010.09.28 21:47, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                            OK, damit ist das Fragezeichen getilgt. Da habe ich eben dran vorbeigegooglet.

                                    • At 2010.09.28 21:04, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                      18 stunden arbeiten ist nicht mehr authentisch …sagt mir meine lebensstudie.

                                      • At 2010.09.28 21:29, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                        Probieren geht über studieren. Marsch an die Arbeit. :D

                                        • At 2010.09.28 21:37, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                          hab ich schon probiert. deshalb sagt mir ja auch meine lebensstudie etwas anderes.

                                        • At 2010.09.28 21:55, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                          Wahrscheinlich kennst du dann nur unauthentische Arbeit.

                                          • At 2010.09.28 22:14, herrengedeck Identicon herrengedeck tippselte:

                                            Das Wort ‘authentisch’ klingt aus deinem Maul so schmutzig.

                                            • At 2010.09.28 22:14, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                              der mensch lebt nicht, um zu arbeiten.

                                              • At 2010.09.28 22:39, Metatron Identicon Metatron tippselte:

                                                AMEN

                                            • At 2010.09.29 13:19, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                              Wie authentisch bist du denn, wenn du deine Meinung dauernd wechselst du Wendehals

                                      • At 2010.09.28 09:14, Kopftuchjunge Identicon Kopftuchjunge tippselte:

                                        Sie sind ein Dummschwätzer.

                                    • At 2010.09.28 11:18, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                      Wie ich sehe, ist die Abteilung betreutes Bloggen schon bei der Arbeit. Erdo, ich hoffe du bist krankenversichert. 5 Fachkräfte zu binden, das kostet!

                                      • At 2010.09.28 21:02, wiesodenn Identicon wiesodenn tippselte:

                                        Für den genügt heute abend ein Sarrazin.

                                        • At 2010.09.28 22:02, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                          Lass deine UNVERSCHÄMTES Geschreibsel lieber sein, wenn du gar keine Argumente mehr hast!

                                          • At 2010.09.28 22:05, herrengedeck Identicon herrengedeck tippselte:

                                            Nicht aufregen. Pfleger kommt gleich.

                                            • At 2010.09.28 22:12, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                              Achso er hat einen Pfleger? Das erklärt vielleicht dann doch einiges.

                                              • At 2010.09.28 22:16, herrengedeck Identicon herrengedeck tippselte:

                                                Aha, zum Verstehen, wie der Blog funktioniert bist’ auch zu dumm. Hätt mich auch gewundert, wenn’s anders gewesen wär.

                                                • At 2010.09.28 22:28, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                                  Nee nee das hab ich schon verstanden ;)

                                                  • At 2010.09.29 00:59, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                    Er ist nicht zu dumm, er verweigert seiner Intelligenz nur konsequent zu arbeiten. Deswegen auch sein Traumszenario: Null Arbeit bei vollem Lohnausgleich.

                                                    Sozialismus für alle!

                                                    • At 2010.09.29 07:32, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                                      Sascha, ich dachte dein Pfleger kommt gleich?

                                                      • At 2010.09.29 10:08, Metatron Identicon Metatron tippselte:

                                                        dein pfleger ist schon mal hier.

                                                      • At 2010.09.29 13:18, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                        Mein Pfleger ist eine Pflegerin, und mit der hab ich mehr Spaß als du mit deinem leeren Hirn :-)

                                            • At 2010.09.28 22:42, Metatron Identicon Metatron tippselte:

                                              du redest von argumenten? da fallen mir ja vor lachen fast die flügel ab!

                                              • At 2010.09.29 00:41, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                *mit tesa angerannt komm*

                                              • At 2010.09.29 00:57, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                Ich hab ne Menge Argumente, nur in dir nicht denjenigen, der sich damit ernsthaft auseinandersetzt.

                                                Will aber mal kurz sachlich werden: Zeitarbeit ist eine legitime Form um Beschäftigungsspitzen auzufangen. Ich kann da nichts verwerfliches finden. Es ist auch nicht selten so, dass Zeitarbeiter fest angestellt werden. Die Leute haben damit einen sicheren Job, und gut bezahlt ist er auch.
                                                Was von dir als 1€ jobber bezeichnet wird, lässt bei mir allerdings die Hutschnur anreissen, denn ich glaube, dass du damit die Behinderten der Baunataler Werkstätten meinst, die, das ist richtig, weniger Lohn bekommen. Die arbeiten aber nicht bei VW, sondern bei den Baunataler Werkstätten, die ein wichtiger Zulieferer sind. Diese Zusammenarbeit gibt es bereits seit über 35 Jahren. Den Behinderten gibt sie Sinn, Erfüllung, Selbsbewusstsein. Sie verdienen ihr eigenes Geld und sie sind sehr stolz auf die Arbeit die sie dort machen. Diese Arbeit verhilft diesen Menschen ein würdiges und zufriedenes Leben zu führen, weil sie das Gefühl haben nicht nutzlos zu sein (das ist wahrscheinlich sogar wichtiger als jedes Geld). Willst du diesen Menschen das bisschen Würde nehmen?
                                                Bevor du argumentierst, mach dir erstmal klar, was das Ergebnis deiner Argumentaionslinie ist, bevor du hier rum rüterst.

                                                • At 2010.09.29 07:36, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:
                                                  • At 2010.09.29 13:17, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                    Du pauschalisierst! Einzelne Fälle von Missbrauch auf der Arbeitgeberseite, erhebst du zur Regel. Du begibst dich dabei in die geistige Nähe von Thilo sarrazin, der schon als Finanzsenator von Berlin Leistungsempfänger pauschalisiert hat und Udo Ulfkotte, der alle moslems für Ausbeuter unseres Sozialsystems hält. Du legst soviel Wert auf eine gerechte Betrachtung, und schaffst es nicht einmal hier ein Mindestmaß an Differenzierung zu zeigen? Das ist ziemlich schwach.

                                                    • At 2010.09.29 15:50, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                                      Bitte keine Vergleiche mit so einer Wurst. Zudem habe ich recht.

                                                      • At 2010.09.29 17:28, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                        Tschuldigung, aber in der SPD haste ja auch nix verloren :-)

                                                        • At 2010.09.29 20:45, Sarrazin Identicon Sarrazin tippselte:

                                                          Da müssen Sie erst einmal die Frage beantworten, welche SPD Sie meinen. Jede Partei befindet sich in stetigem Wandel. Die SPD von heute hat opportunistisch von vielem Ihrer Prinzipien Abstand genommen. So wie es den klassischen Arbeiter heute nicht mehr gibt, existieren aber weiterhin die Werte, für die er einst stand. Mit meiner kritisch-rationalen Sicht der Dinge verrate ich nicht auch meinen politischen Background, in dem ich verhaftet bin. Mit meinen scharfen Bemerkungen habe ich mich ins Feuer geworfen und dahin getroffen, wo es wehtut, damit sich endlich einmal etwas ändert. Ich bin Finanzmann: Umverteilung und exorbitant hohe Verschuldung stehen einander im Wege und drohen uns und künftige Generationen zu ruinieren. Da tut manche schmerzliche Wahrheit not. Das ist nicht unsozialdemokratisch, sondern entspricht dem Geist dieser eigentlich im Besten Sinne des Wortes konservativen Partei. Über deren derzeitiges Führungspersonal gebietet es mir die Höflichkeit zu schweigen.

                                                    • At 2010.09.29 17:33, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                                      Falsch! Ich pauschalisiere überhaupt gar nicht. Du und viele andere hier pauschalisieren meine Aussagen durch ihre pauschaliserte Warnehmung und Interpretation meiner Aussage.

                                                      • At 2010.09.29 18:09, Metatron Identicon Metatron tippselte:

                                                        inhaltsloses geschwafel von einem der nach aufmerksamkeit bettelt.

                                                    • At 2010.09.29 18:33, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                                      hast du dir schon mal gedanken gemacht, was von den 1,99 EUR/min. bei einem primetime liveberater – von denen einige ebenfalls hartz4 beziehen – ankommt?
                                                      oder wieviel ein mädchen in ungarn für ihren körpereinsatz in einem “ethischmoralischen” eroddig-clip bekommt? die kann froh sein, dass ihr das “casting” und die “probeaufnahmen” für die filmkarriere, die ihr von den möchtegern-medienfuzzis vorgegaukelt wird, nicht noch in rechnung gestellt wird.

                                                      • At 2010.09.29 18:34, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                                        Mehr als die Hälfte kommt bei denen an.

                                                        • At 2010.09.29 18:50, gummifisch Identicon gummifisch tippselte:

                                                          über 60 EUR / stunde?
                                                          dann verstehe ich nicht, dass manche immer noch nebenbei hartz4 beziehen.

                                                          • At 2010.09.29 19:39, Erdokam Identicon Erdokam tippselte:

                                                            Die bei denen viele anrufen verdienen viel. Die bei denen wenige anrufen halt wenig.

                                                          • At 2010.09.29 20:16, Irexis Identicon Irexis tippselte:

                                                            Was für ne Leistungsorientierte Denke. Wiederspricht das nicht dem von dir weiter oben gesagtem?

                                                        • At 2010.09.29 20:25, Erdo_kam Identicon Erdo_kam tippselte:

                                                          Wieso leistungsorientiert? Es ist was es ist. Nur ein Energieausgleich. Dafür mehr Freizeit. Außerdem entscheiden die Berater wann sie erreichbar sind. Vielleicht wollen manche gar nicht imemr erreichbar sein.

                                                          • At 2010.09.29 20:37, Irexis Identicon Irexis tippselte:

                                                            Also, seh ich das richtig: Sämtliche arbeitende Bevölkerung der BRD sind Lügner und Betrüger und böse und überhaupt, außer den Liveberatern auf irgendwelchen dubiosen Hotlines. Die sind die reinsten Engel, das Geld ist ja nur Energieausgleich.

                                                          • At 2010.09.30 17:05, Er_dokam Identicon Er_dokam tippselte:

                                                            Wieso sind die Hotlines dubious? Hast du irgendwelche beweisbaren Gründe (und jetzt komm nicht mit dem Preis, denn den muss ja niemand zahlen wenn er nicht will) Und das sämtliche abrbeitende Bevölkerung Lügner und Betrüger sind lass ich mir von dir nicht in den Mund legen!!!

                                            • At 2010.09.29 01:07, Deutsches Schlafschaf Identicon Deutsches Schlafschaf tippselte:
                                              • At 2010.09.29 10:06, Metatron Identicon Metatron tippselte:

                                                Ich hab den adhs spacken mal wieder raus gelassen, wenn ihr keine lust mehr habt mit ihm zu spielen sagt bescheid

                                                • At 2010.09.29 22:14, Sascha Identicon Sascha tippselte:

                                                  Huch! Ich gleub der schwäbische Geist fährt in mich…

                                                  Ihr Salznase wo Blog macht, duhd’en naus und hängt’sn ab. Beweissch, des desch eh schdrunzdumme Abberaad isch, der in sich berfeggt funktioniert!

                                                  • At 2010.09.30 23:50, Irexis Identicon Irexis tippselte:

                                                    Hei Dunkelfunzel…

                                                    At 2010.09.27 21:02, Erdokam Identicon Icon Erdokam tippselte:

                                                    Das hat gar nichts mit der Höhe der Arbeitslosigkeit zu tun. Nur meist haben diejenigen einen Job die nichts können ausser lügen, tricksen, manipulieren und an Profilierungssucht leiden und nicht die, die fachlich gut sind aber dafür ehrlicher und authentischer.

                                                    • At 2010.10.01 15:12, Maulkorb fürUlf Identicon Maulkorb fürUlf tippselte:

                                                      Volksverhetzung.

                                                      Wer sich einmal die Mühe macht, den Original-Artikel auf der Kopp-Seite zu lesen, wird feststellen, dass der Inhalt den Straftatsbestand der Volksverhetzung erfüllt.

                                                      Der Autor wird hoffentlich nicht mehr lange frei herumlaufen…

                                                      • 761 alte Kommentare werden gerade nicht angezeigt. Klick, um alle anzuzeigen (Kann etwas dauern).