Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

Archiv für Februar, 2011

25.2.2011 Ich bin ein Despot, holt mich hier raus!

Freitag 25. Februar 2011 von Sascha

Kaum war das Dschungelcamp Geschichte, kam schon ein neuer Strassenfeger um die Ecke:

Er ist ein Despot, holt ihn da raus!
Diesmal werden die Kandidaten nicht in den Dschungel, sondern in die Wüste geschickt.

Erster erfolgreicher Kandidat und bereits mit seiner Karawane bei den (vermutlich Saudischen) Datteln war der tunesische Machthaber Ben NemsiAli, der auf der diktatorischen Habenseite Wahlfälschungen, Repressionen und einen erfolgreichen Putsch verbuchen konnte, durch den er selbst ins Amt des Präsidenten gelangte. Dies, so meinte das tunesische Volk, erfülle die Zugangsvoraussetzungen für eine Teilnahme, was auch auf lautstarken Unterstützungsdemonstrationen kundgetan wurde.

In der nächsten Runde konnte sich der Ägypter Husni Mubarak qualifizieren. Hier kopierten, allerdings mit Quellenangabe, die Menschen am Nil das tunesische Vorgehen und besetzten kurzerhand die Kairoer und andere Innenstädte. Zwar zierte sich der “Pharao” erst ein wenig, letztendlich konnten die Ägypter ihm aber klar machen, dass jeder Pharao sein Ende in der Wüste findet.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Politisches | 769 Kommentare »

Stammtisch

Dienstag 22. Februar 2011 von Irexis

muenchguttenb

Was ist das wieder für ‘ne Woche! In Hamburg hat die CDU aber mal so richtig eins auf den Deckel bekommen und der gute Von Münchhausen Guttenberg darf sich ganz legal und ohne eigenes Dazutun wenigstens mit dem Orden wider den tierischen Ernst schmücken. Ist ja auch viel schicker, als so ein doofer Doktortitel! Wer will den schon! Großzügig wie er ist, will er seinen Doktortitel ganz freiwillig zurückgeben. Geht zwar gar nicht (den Titel kann nur die Uni, die in vergeben hat, zurücknehmen), sieht aber gut aus. Und ich frage mich immer noch, warum angeblich 60% der Deutschen hinter diesem Aal Mann stehen. Ok, gegen Bunga Bunga Berlusconi ist er ‘ne Lusche, aber ich möchte nicht von einem Mann repräsentiert werden, für den Betrug ein Kavaliersdelikt ist!

 
 
 
 
 

Mary Poppins
Und dann ist da noch Gaddafi. Der hat heimlich Mary Poppins Regenschirm geklaut und ist damit abgehauen, oder so… weiß man ja nicht genau bei diesen durchgeknallten alten Diktatoren.

 
 
 

Ich wünsch mir für alle abgelaufenen Diktatoren einen Platz, an dem sie zufrieden und weit weg von der Welt vor sich hinspinnen können, ‘nen Vorschlag hätte ich schon!


Seniorenstift

Na dann schau’n mer mal, was noch so kommt…

Kategorie: Stammtisch | 765 Kommentare »

20.02.2011 !LIVEBLOG! Bürgerschaftswahl Hamburg

Sonntag 20. Februar 2011 von godhelp

Stellt euch vor, es ist Wahlkampf…

Man kennt es ja, kaum rückt eine Wahl näher, hängen sie wieder überall. Die Plakate mit den Politikerfressen, die einen auf offener Strasse angrinsen. Schlimmer noch, wenn einem in der Fussgängerzone eines dieser Plakatgrätschen in Person gegenübersteht und versucht, sich bürgernah zu präsentieren. Wie anbiedernd, einfach scheusslich. Von dem Geld mal ganz abgesehen, das so ein Wahlkampf kostet. Das scheint sich auch diesmal die Hamburger Parteienlandschaft gedacht zu haben, denn obwohl die Wahl unmittelbar bevorsteht, sieht man nur hier und da mal ein paar Plakate, ist mal ein Flyer im Postkasten. Kreativität auch Fehlanzeige. Vom grossen Kampf um die Wählerstimmen fehlt diesmal fast jede Spur. Die eindrucksvollste und kreativste Werbung für die Wahl kam bei mir diesmal per Post: Meine Wahlbenachrichtigungskarte.
Stellt euch vor, es ist Wahlkampf, aber keiner geht hin.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Liveblogs, Politisches | 294 Kommentare »

OMG!!!Der Polsprung kommt!!!1elf!!!

Dienstag 15. Februar 2011 von Irexis

Wir werden alle sterben! Die Welt geht unter! Wieso waren die Mayas zu doof, das auf ihrem Mac Stone einzutragen? Warum verschweigt uns Muddi Merkel, dass wir dem Ende nah sind? Vergesst die Wahlen! Verbrennt eure Strafzettel! Sagt eurem Chef, er kann euch mal! Löst eure Konten auf! Macht blos keine langfristigen Termine! Sagt den Friseur ab! Brecht in Panik aus, denn:


Die Erde wird volltotalabersowasvonechtjetzt umgepolt!

Glaubt ihr nicht? Na dann schaut doch mal hier: AAAHHH oder hier: OMFG!

Da steht’s schwarz auf weiß! Die Aliens wissen Bescheid!

Lauft zum nächsten Baumarkt! Deckt euch mit Decken, Hammern, Gaskochern, Schraubendrehern, großen Messern und öhm… Nägeln ein!
Plündert eure Supermärkte! Kauft Dosenfutter (da halten die Vitamine am besten!), Wasser, Bier!!! …und Chips!!!!!!
Besorgt euch Zelte, Decken, Holz!!! (billig bei ÖffÖff zu bekommen)

Ganz besonders überlebenswichtig für Frauen!
Seife, Shampoo, Zahnpasta, Schokolade, Sonnencreme, Socken, Unterwäsche, die gesammelten Werke von Ken Follett und Feuchttücher.

Für Männer:
Klopapier, Flaschenöffner, Lötlampe, Bohrmaschine, eine Unterhose zum wechseln und die gesammelten Werke von Hugh Hefner.

Natürlich gibt es einige Spaßbremsen die behaupten, sowas wie die Umkehrung der Klospülung der Polsprung passiert nicht, aber was wissen schon Leute wie die von den Science Blogs,
GFZ oder Evilpedia von sowas.

Die haben doch keine Ahnung!!!


Und der hier, der ist der Allerschlimmste!

So, ich geh mir jetzt erst mal ‘ne neue Packung Ausrufezeichen kaufen!
Und danke Sofa für die Inspiration ;)

Kategorie: Wertgeschätztes | 717 Kommentare »

Die Andern sind Schuld!

Mittwoch 9. Februar 2011 von Irexis

Ist Wahlkampf nicht was Schönes? Oder war es für den umworbenen Wähler mal. Früher war alles besser, ihr wisst schon, mehr Lametta. Da konnte man sich zurücklehnen und sich ganz gemütlich die Erklärungen der Parteien anhören oder lesen, warum gerade SIE die Eierlegende Wollmilchsau der totalen Erfüllung für Deutschland wären!

Das war noch ein Wahlkampf mit Blood,Sweat and Tears! Da haben die Spitzenkandidaten noch alles gegeben! Da gab es noch richtige Feinde, mit denen man dem Wähler so schön Angst machen konnte. Oder man behauptete einfach, man wäre für die Wiedervereinigung verantwortlich.
Irgendwie brachte man immer etwas zu Stande, das die eigene Partei ins rechte beste Licht rückte.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Politisches | 284 Kommentare »

Der Zensus und die NPD

Donnerstag 3. Februar 2011 von Irexis

Sie hat’s nicht leicht die NPD, Partei der abgehalfterten Glatzen, Stammtischparolierern und ewig Gestrigen. In Hamburg betreibt ‘ne Altglatze Wahlkampf, in Schwerin ergeht ein Haftbefehl gegen einen Kreistagsabgeordneten und auch bei der Hochzeit mit der DVU scheint sich die Braut selbst mächtig zu zieren.

Wie gut, dass es da noch den Zensus gibt! Die Chance der NPD …und heroisch ruft sie ihre Mitglieder auf:

Die hessische NPD ruft – analog zu den Landesverbänden Sachsen, NRW und Bremen – ihre Mitglieder und Sympathisanten dazu auf, sich beim Statistischen Landesamt bzw. dem jeweiligen Gemeindevorstand als „Volkszähler“ zu melden. Große Städte wie Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel und Darmstadt sind dabei als vorrangige Ziele zu betrachten. Als Interviewer für Haushaltsbefragungen können die Volkszähler zahlreiche Rückschlüsse auf mentale Befindlichkeiten, soziale Probleme und politische Stimmungen im Lande ziehen und damit den Grundstein für eine nationaldemokratische „Marktforschung“ zur idealen Wähleransprache legen. Außerdem wird für jede Befragung eine kleine Aufwandsentschädigung gezahlt, die sinnvoller Weise in die politische Arbeit der nationaldemokratischen Partei einfließen soll.

Ist das nicht schön? Da wird man von dem Staat vielleicht zwangsverdonnert an dieser “Volkszählung” teilzunehmen und dann kann es passieren, dass einem so ein Nazi auch noch zur Tür rein will!

Aber, wie immer weiß das Behördle Rat!

10 Dinge, an denen Sie einen NPD Volkszähler erkennen:

1. Beim Öffnen der Tür schallt Ihnen ein zackiges : Guten Morrrgen Kamerad entgegen.
2. Tragen sie beim Öffnen der Tür ein Kopftuch! Sofort einsetzende Blässe und Schweißausbrüche sind eindeutige Hinweise.
3. Beobachten sie Ihren “Volkszähler” genau! Ständiges Zucken des rechten Armes und der Zwang die Hacken zusammenzuschlagen können den NPDler verraten.
4. Beim Schreiben liest ihr “Volkszähler” langsam und laut vor, was er gerade schreibt.
5. Er versucht Ihnen einen fast neuen, kaum gebrauchten Baseball-Schläger zu verkaufen.
6. Zu dem schlecht sitzenden braunen Anzug trägt er Springerstiefel.
7. Vor ihrer Tür prügeln sich zwei “Volkszähler” darum, wer sie befragen darf.
8. Der Schnurrbart ihres “Volkszählers” erinnert sie an irgend jemanden.
9. Der Volkszähler zuckt zusammen, wenn Sie unter Murmeln die Kerzen eines siebenarmigen Kerzenständers anzünden.
10. Ihr “Volkszähler” sieht aus wie Eva Herrman :mrgreen:

Übrigens! einen Volkszähler des Zensus muss man weder in die Wohnung lassen noch seine Fragen beantworten. Den Fragebogen kann man entweder schriftlich oder online ausfüllen.

Video unbedingt ankucken!

Kategorie: Politisches | 510 Kommentare »