Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

Archiv für Oktober, 2011

Verrückt, oder?

Sonntag 30. Oktober 2011 von gummifisch

In unserem letzten Artikel ging es um das Chemtrailvulkanurgestein Werner Altnickel und sein leider allzu kurz ausgefallenes Referat über Chemtrails in der Sendung “Kerner” bei SAT.1.
Altnickel ist ja nicht nur bekennender Vulkangesteinstrinker sondern auch eine Säule der Bürgeranwaltsinitiative “Sauberer Himmel”, die andere Säule ist der AbmahnBürgeranwalt Dominik Storr.
Jetzt hat der Anwalt inzwischen eine einstweilige Verfügung gegen Jörg Kachelmann erwirkt, da der Wettermann seiner Abmahnung nebst strafbewehrter Unterlassungserklärung in Höhe von 6000 Euro widersprochen hat. Kachelmann darf nun – zumindest vorläufig bis zum Entscheid über die Feststellungsklage – nicht mehr behaupten, dass der Mandant von Hr. Storr ein “Neonazi oder Verrückter” sei.
Ob es sich nun bei dem Aktivist Thomas G. aus K. an der S. tatsächlich um einen Neonazi handelt, soll hier nicht Gegenstand der Betrachtung sein. Während Herr Storr in seinen Ausführungen zu der Abmahnung lediglich auf den Begriff Neonazi abstellt, wollen wir hier mal die verrückte Seite untersuchen. Laut Wikipedia bezeichnet man mit verrückt unter anderem jemanden, der aus der Spur geraten ist oder bei vergleichsweise normaler Verstandesfunktion an krankhaften Einbildungen leidet. Na, da wollen wir doch mal sehen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Wertgeschätztes | 384 Kommentare »

++Newsflash+++Kerner Mitglied der Illuminaten+++Newsflash++

Freitag 28. Oktober 2011 von Irexis

Am 27.10.2011 zeigte SAT.1 bei Kerner einen Bericht über Verschwörungstheorien. Was in der Verschwörungstheoretiker-Szene zunächst als Befreiungsschlag und Anerkennung ihrer Theorien gefeiert wurde, entpuppte sich schnell als perfide geplante Diffamierung derselben.

altnickel

Nicht nur, dass man Werner Altnickel, den Helden der Chemtrailszene zusammen in einen Topf mit spinnerten Esoterikern geworfen hat, nein, mit großem technischem Aufwand (vermutlich ausserirdischen Technologien) wurde ihm auch noch eine Maus auf sein Schwitzhemd projiziert!
Ein Skandal! SAT.1 hat alles getan, um diesen Ritter der Lüfte zu diskreditieren. Dabei hat er glasklare Beweise für die Verpestung unseres schönen Himmels durch Nanopartikel, gesprüht von der Regierung, vorgelegt:
“da is ein Chemtrail.. und da ist ein Chemtrail… und da sprüht einer erst…Pause… und da sprüht er dann weiter…”
Werner Altnickel, der vermutlich stundenlang auf die Reporter von SAT.1 eingeredet hat, um sie von der Verfolgung der Menschheit durch Chemtrails zu überzeugen, wurden in diesem lächerlichen Bericht nur 4 Minuten zugestanden, um auf ein Problem hinzuweisen das WELTWEIT!!!111einself! existiert! Dabei hätte uns der sympathische Solarbauer aus dem Oldenburger Land doch noch so viel zu berichten gehabt:
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Wertgeschätztes | 705 Kommentare »

Stammtisch

Donnerstag 27. Oktober 2011 von Irexis

Was geht’s mal wieder ab im WwwwwwwWwwwwwwWwwwww!
Wikileaks geht die Kohle aus: Laut dem heiligen St. Assange habe die Finanzblockade durch die Bank of America, Paypal, Visa und Mastercard Wikileaks 95% der “Einnahmen” gekostet. Ne, is klar. “Die Da Oben” sind mal wieder an allem alleine Schuld. Dass das Geld nicht mehr so fließt, wie Assange das gerne hätte, liegt auf gar keinem Fall an seinem Größenwahn, dem Theater um seine Biographie, an dem Zickenkrieg mit Domscheit-Berg und der Erkenntnis, dass man mit einer Spende nicht mehr eine Whistleblower-Plattform unterstützt, sondern nur noch Assanges One Man Show. Schade um die Idee.

Facebook und Google waren auch mal wieder dran. Bei einem öffentlichen Expertengespräch zum Thema Datensicherheit bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken in Anbetracht einer Entschließung der Datenschutzbeauftragten der Länder und des Bundes (hier zu finden) ging es zum größten Teil um die Social Plugins ( Irexis gefällt das :mrgreen: ). Dabei raus kam natürlich… nix.
Besonders schön finde ich das hier:

Per Meyerdierks, Datenschutzbeauftragter von Google Germany, räumte ein, dass im Internet „global operierende Unternehmen vor einer besonderen Herausforderung stehen“. Sie würden eine globale Nutzerschaft bedienen. „Diese Plattformen sollen einheitlich betrieben werden können und stehen vielen regionalen Rechtsvorschriften gegenüber.“
Aus diesem Grund sei es wichtig, dass der Nutzer ins Zentrum der Datenschutzfrage rücke. „Der Nutzer muss Entscheidungen treffen können.“ Das müsse transparent laufen. Meyerdierks sagte, dass Google auf Transparenz und Kontrolle setzen wolle.

Transparenz und Kontrolle für den Nutzer! :lol:
Dass es bei dem Expertengespräch auch um diesen unsäglichen “Gefällt mir” Button ging, ist klar. Dabei gibt es doch dafür schon eine Lösung. Die gefällt allerdings Facebook so gar nicht. Und auch die Drohung des schleswig-holsteinischen Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert bekommt garantiert keinen “Like it” Klick vom Bratzenbuch.



Kategorie: Stammtisch | 548 Kommentare »

The Behördle-Babelfisch

Freitag 21. Oktober 2011 von Irexis

Esosprech für Systemlinge
Was bedeutet Resonanz-Gesetz, was ist ein Schlafschaf, wo kommen die Reptos her und was ist eigentlich ein Chakra? Mit diesen Fragen muss sich Otto Normalverbraucher rumschlagen, wenn er in die tiefen Weiten des WWW und der darin enthaltenen Planeten der Esoterik und der Verschwörungstheorien eintaucht. Beide Planetenbewohner nutzen die gleiche Sprache, was unter Umständen dazu führen kann, dass man nach einem Kräuterschnaps gegen Blähungen sucht und bei 9/11 was an Insidejob landet. Völlig verunsichert fragt man sich dann, ob nicht ein Knoten im Wurzelchakra für den Dampf im Darm verantwortlich ist oder ob nicht sogar die Regierung dahintersteckt.
Doch wir schaffen Abhilfe! In unregelmäßiger Reihenfolge (wir wollen ja unsere geistige Gesundheit nicht gefährden) werden wir in Zukunft unter der Rubrik:
The Behördle Babelfisch – Esosprech für Systemlinge dafür sorgen, dass auch vollkommen normale Menschen verstehen, dass mit Metatron keine religiöse Ersatzdroge und mit Energieausgleich kein thermischer Wärmeaustausch gemeint ist.

Kategorie: The Behördle-Babelfisch | 714 Kommentare »

Bauer sucht Frau 2011

Montag 17. Oktober 2011 von Irexis

Nach schleimigen Pfarrern, wandernden Taxifahrern und ängstlichen Möchtegernpolizisten, wird’s mal wieder Zeit für guten alten TV-Trash: Bauer sucht Frau geht in die nächste Runde!
Inka Bause, die Grinsekatze der RTL Amor mit den Adjektivpfeilen, zieht wieder durch’s Land! Und sie hat jede Menge fröhliche, gutmütige, sanfte, humorvolle, verträumte und wasesnichtnochsoallesgibt Bauern im Gepäck, die Dank des Wohlfühlsenders RTL ihre große Liebe finden wollen. Und alles garantiert spontan, nicht gestellt, ungeschnitten, völlig audendisch und überhaupt: wer was anderes behauptet lügt! Jawoll!

Und hier sind die Kandidaten:
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: TV Trash | 385 Kommentare »

EKD versus Fliege

Samstag 8. Oktober 2011 von Irexis

Lange hat es gedauert, doch jetzt ist es sogar bei der Evangelischen Kirche in Düsseldorf angekommen, dass der wandelnde Wassersegenspender Fliege ein paar merkwürdige Angewohnheiten hat. Laut diverser Pressemitteilungen hat der Esopfarrer mit Hang zum schnöden Mammon ein Disziplinarverfahren am Hals. Sein teures Segenswasser war wohl der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.
Hätte er das Fass mal vorher besser gesegnet! :mrgreen:

Natürlich kann der werte Herr Pfarrer gar nicht verstehen, was er falsch gemacht hat. Hey, is doch völlig in Ordnung, den Leuten für ‘ne Flasche Kräuterbowle mit dem Segen seiner Fliegschen Heiligkeit 40 Euro abzuknöpfen. Die Kirche kriegt ja schließlich auch Kirchensteuer! Da hat er wohl auch das Recht, sich von dem Kuchen ein Stück abzuschneiden.
Dass sich die Kirche über seinen Esotreff in Wörishofen wundert, versteht er auch nicht. Man wolle ja auch mit Andersgläubigen im Dialog bleiben. Ja genau, es ist ganz wichtig mit Typen wie dem “Wunderheiler” Eric Pearl , der für seine Reconnection ordentlich Energieausgleich verlangt, im Dialog zu bleiben.
pearl Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Neues aus Absurdistan | 495 Kommentare »

Resonanz in der 5. Dimension

Donnerstag 6. Oktober 2011 von gummifisch

Beim Aufstieg in die 5. Dimension tut sich der allseits unbeliebte und überflüssige Bewusst-Kongress hart.
Nachdem mit den letzten beiden Kongressen Nr. 3 und 4 in Walsrode der norddeutsche Markt mehr als gesättigt war, hatte man sich bei bewusst.tv entschlossen, in das deutschsprachige Europa zu expandieren und Wien als nächsten Ort der Verkündung gewählt.
Mit dem ältesten Wiener Gymnasium, dem Akademischen Gymnasium, glaubte man, einen Rahmen gefunden zu haben, um der eigenen Irrelevanz die dringend benötigte Wertschätzung angedeihen zu lassen. Leider beruhte das nicht auf Gegenseitigkeit – nachdem die Leitung des Gymnasiums in “verunglimpfender” (OT Jo Conrad) Weise über die “Mächte im Hintergrund” der geplanten Veranstaltung informiert wurde, war es vorbei mit den altehrwürdigen Hallen am Beethovenplatz und man sah sich gezwungen, eine neue Lokation zu suchen.
Diese fand man – zunächst – nicht unweit von Wien mit dem Leopold-Fuhrmann-Saal im malerischen Tribuswinkel gleich gegenüber von Gumpoldskirchen. Doch es dauerte nicht lange und auch dieser Veranstaltungsort wurde abgesagt, da der arme Veranstalter mal wieder “diffamiert” (OT Jo Conrad) wurde. So langsam rückte der Termin immer näher, das eigene Selbstbewusstsein schwand immer mehr und man besann sich bei bewusst.tv auf eine alte Kriegslist, indem man den nächsten Saal unter falscher Flagge falschem Namen reservierte. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Wertgeschätztes | 266 Kommentare »