Behördlekneipe

Ünrig bis zum Abwinken auf Kosten des Hauses!

Archiv für die 'Von Fürstentümern und Königreichen' Kategorie

Goldkind Benny und die offenen Worte.

Sonntag 25. Mai 2014 von Irexis

Heute Morgen hatte ich mal wieder einen dieser sensationellen Newsletter vom Goldkind im Briefkasten. Darin bittet der kleine Nachwuchsdrüde um ein offenes Wort. Bitte schön, kann er gerne haben.

Gefeiert wird Bennis Lieblings Abzocke…Geschäftsidee… Projekt, sein keltisch-drüdisch Dings. Das hat jetzt ne neue Homepage, das Dings. Und die wird total gut von der Öffentlichkeit angenommen, sagt er, der Benni. Woher er das weiß? Das ist ganz einfach. Die Alexa sagt ihm das! Laut Bennis Aussage liegt sein Drüdendings da innerhalb kürzester Zeit bundesweit unter den interessantesten 25 000 Seiten. Alexa ist ne tolle Sache! Super Suchmaschine. Gut, man muss ne extra Toolbar installieren, die alle besuchten Seiten an den Alexa Server übermittelt, aber hey, was macht das schon. Alexa ist übrigens ein Tochterunternehmen von Amazon.com. Prima, dann wissen die auch gleich, was man sich so alles im Netz ansieht.
Und Alexa ist vor allem total einfach zu manipulieren. Vor allem, wenn man sich mit solchen Dingen wie der SEO nicht rumschlagen will, sondern ohne große Mühe schnell gute Ergebnisse erzielen, wie zum Beispiel unter die bundesweit interessantesten 25 000 Webseiten zu kommen.
Weder im Google Ranking noch bei Bing oder Yahoo taucht die Seite überhaupt auf. Ein Schelm… ihr wisst ja…

Weil die Seite jetzt so richtig überrannt wird von Anfragen, muss der arme Benni jetzt einen großen Verwaltungsapparat aufbauen, und weil das doll viel Geld kostet, hat er sich jetzt schweren Herzens entschlossen, dass sein keltisch-drüdisch Dingens jetzt kostenpflichtig werden muss. Es geht einfach nicht anders, deswegen meint er auch, dass die jetzigen Mitglieder das Abdrücken von jährlich 25 Euro (wahlweise 2 Euro monatlich) nicht als Pflicht sehen sollen, sondern als freiwilligen Spendenbeitrag. Hauptsache es wird gezahlt! Neudrüde wird man jetzt übrigens für schlappe 35 Euro. Goldisch :mrgreen:

8)

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Von Fürstentümern und Königreichen | 147 Kommentare »

Benni das Goldkind und seine Propagandamaschine auf Facebook

Montag 13. Mai 2013 von Irexis

Laut Wikipedia (jaja das böse System-medium) bedeutet Propaganda:

Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion zu steuern.

Propaganda beim Gold-Rot-Schwarzen Verein der Liebe und des Gruppenkuschelns? Niemals! Allerdings fiel mir heute Nacht doch tatsächlich etwas auf, bei der so schrecklichen freien Facebook-Gruppe von Benni the Goldkid. Ein Eintrag fehlt. Und weil dem Herrn Gummifisch das gestern schon aufgefallen ist und er ein nicht zu überbietendes Angebot macht, zitiere ich ihn doch mal hier :mrgreen:

Zitat Gummifisch:

tja, der kommentar
Christine Naseweis Mal ne frage. Denn link hat mir ne freundin geschickt. kann es sein das da wirklich ne behörde hintersteckt und die da bloggen? Das wär ja wohl ne riesensauerei: http://behördle.de/2013/04/28/bekenntnisse-eines-goldstaplers/
Weis da jemand genaueres?

ist der aufbrechenden zensur von benjamin ernst zum opfer gefallen.
jetzt darf man schon nicht mal mehr auf interviews von bewusst.tv verlinken. heieiei!
dafür bleibt aber ein anderer kommentar stehen, der unsere “ziemlich üblen methoden” anprangert. es geht um unseren beitrag zum auftritt von silvia stolz bei einem azk kongress im dezember 2012. es kann ja nicht angehen, dass diese “mutige frau” verunglimpft wird, indem wir die englische version der protokolle des nürnberger prozesses verwenden – als rechtes, doitsches mädel würde sich frau stolz natürlich auf die deutsche version beziehen.
sowas kann man getrost stehen lassen, da sich sowieso niemand die mühe machen wird, das zu überprüfen.
wer trotzdem interesse hat – hier gibt es die deutsche version. sollte jemand das zitat von frau stolz dort finden, tanze ich auf dem nächsten alsfelder kongress den tanz der 7 schleier. versprochen.



Ich weiß, das wird nie passieren… aber das Kopfkino…das Kopfkino! :lol:

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Politisches, Von Fürstentümern und Königreichen | 164 Kommentare »

Erkenntnisse eines Goldstaplers

Sonntag 28. April 2013 von gummifisch

Die herrschenden Hintergrundmächte des Aufbruch Gold-Rot-Schwarz sahen sich ja veranlasst, mittels einer internen Rundmail Ihren “Kritikern” eine Antwort zukommen zu lassen. Diese Mail hat wohl so einiges aufgewirbelt: nicht nur das Goldeselchen Bennie konnte vermelden, dass es auf die Rundmail “soooo viel positive Rückmeldungen” gab, auch bei uns haben sich nicht wenige Resonanzen eingefunden. Vielleicht hat ja auch folgende etwas provokante Mail von Bennie

Liebe xxxxx,
dann leuchte mal und red nicht so viel. Mal sehen was du über mich findest, außer Gerüchte und Märchen.
Was willst du eigentlich?

LICHT&LIEBE :-)
Ben

dazu geführt, dass uns unter anderem auch ein Hinweis auf eine höchst aufschlussreiche Audiodatei mit dem geheimnisvollen Namen “Operation Gotthardmassiv” (übrigens sehr suchmaschinenfreundlich 8-) ) erreichte.

Es handelt sich hierbei um ein Interview, welches Jo Conrad von Bewusst.tv mit dem damaligen 1. Vorstand des Vereins Aufbruch Gold-Rot-Schwarz e.V. in spe und KB Edelmetall Strukturvertriebler Benjamin Ernst aus Bayreuth führte. Der im Untertitel der Datei angegebene Zeitpunkt scheint plausibel, da im Verlaufe des Gesprächs die bekannten Luftnummern wie friedliche_loesungen.org und verfassung-jetzt.org genannt werden, jedoch das erst im Herbst 2012 gestartete Prozess-Projekt Aufbruch Gold-Rot-Schwarz selbst keine Erwähnung fand.

Die beiden Macher des Aufbruchs wollen “…über die Dinge reden, wo wir ja manchmal auch Sendungen machen [...] über Gold usw, da wird also auch ein bisschen Geld generiert…” weil sie “ein bisschen enttäuscht [sind, da] die Dinge anders laufen, als man sie sich vorgestellt hat”.

Konkret geht es um die Firma KB Edelmetall, die von dem morphischen Feld der erwachten Aufbrüchler bislang eine besondere Wertschätzung erfahren durfte:
- sei es die (mittlerweile gelöschte) Werbeveranstaltung Gegendarstellung von Thomas Fischer, einem der Topverkäufer der KB Edelmetalle, auf Bewusst.tv im Oktober 2010, mit der auf die verunglimpfende Diffamierung durch das pöhse Systemmedium Frontal21 reagiert wurde (das Behördle berichtete),
- die diversen Auftritte (1,2) des KB Edelmetallchefs Mike Koschine noch im letzten Jahr bei Michael Vogt im Alpenparlament.tv,
- der Auftritt des, bei Conrads zahlreichen Kongressen immer gern gebuchten Referenten, ehemaligen Goldhändlers und Stiftungsanstifters Andreas Clauss bei einer Verkaufsveranstaltung der KB Edelmetall
- oder eben die Vertriebstätigkeit des 1. Vorstand des Vereins, der sich das Gold ganz oben in die Fahne gehoben hat.

Zeitweise hört es sich zwar immer noch an, als wäre man mitten in ein Verkaufsgespräch hineingeraten, denn die Philosophie der KB Edelmetall ist im Grunde genommen unglaublich wichtig und ‘ne ganz tolle Sache, doch zwischendrin erfährt man, dass selbst die Erwachten Aufbrüchler vom Geschäftsgebaren der KB Edelmetall doch zumindest ein bisschen enttäuscht sind.
Die Realität entspricht nämlich so gar nicht der tollen Philosphie: die Kunden schliessen einen Sparplan ab, von ihrem Konto wird monatlich Geld abgebucht (von der auch die diversen Uplines und Downlines des Vertriebs alimentiert werden) und dafür soll in einer streng geheimen und von fiesen Bergtrollen und argwöhnischen Zwergen bewachten Höhle im Gotthardmassiv Gold gebunkert werden – damit man in schlechten Zeiten was zum Tauschen hat. Nur leider müssen die Kunden, die ihr Gold zu Hause haben wollen, bereits jetzt in “Friedenszeiten” schon monatelang auf die Auslieferung warten. Wie wird das erst in Zeiten der Irren und Wirren des seit Jahren an unsere Tür klopfenden Totalcrashs des Wirtschaftssystem aussehen?
Diese Frage hätte man sich mit etwas gesundem Menschenverstand allerdings schon von Anfang an stellen können, bevor man sehr viele Kunden dazu überredet, für tausend und zehntausend Euro “Gold” bei der KB Edelmetall zu “kaufen”. Ob diese Kunden, die nicht zuletzt auch durch das Interview auf Bewusst.tv ( “[...] wie schaut’s denn aus bei Jo Conrad, Bewusst.tv hast du ja ein Interview gemacht, kommen da Informationen wieder und rufen die Leute bei dir an? Jaja, Dutzende täglich rufen bei mir an.” ) auf diese dubiose Anlage hereingefallen sind und nun um ihre Ersparnisse oder gar Altersvorsorge bangen müssen, auch nur ein bisschen enttäuscht sind?

Aber egal, was die diffamierenden Verunglimpfer aus den bezahlten Sudelblogs vorher geschrieben haben, es war richtig so, denn die Hauptsache ist ja, “dass man nicht mehr mit Euro bezahlt”.
Und Conrad wird auch nicht müde, zu beteuern, dass er das nicht macht, “um reich zu werden, sondern um weil wir aufklären wollen, ich mach das aus.. wirklich aus reinem Herzen. Beiläufig wird aber erwähnt, dass “da mal ein bisschen was gekommen [ist]“, aber bestimmt nur ein ganz klein bisschen.

Doch leider ist das nicht der einzige Beweis, dass die Kritiker wieder einmal Recht hatten: so nebenbei erfährt man, dass Jo Conrad, der Investigativdschurnalischd von Bewusst.tv auch bei anderen Dingen daneben lag und die jeweiligen Werbesendungen von Bewusst.tv später stillschweigend gelöscht hat:

“Einer hat z.B. so Ausbildung in Remote-Viewing gemacht und den Leuten dann auch versprochen in der Sendung, dass sie dann Jobs bei ihm kriegen würden, wo sie dann Hunderttausende oder Dreissigtausend oder was im Jahr verdienen können” natürlich erst nachdem sie bei ihm “die Ausbildung gemacht haben für teures Geld, aber dann da keine Aufträge bekommen haben.”.
Es handelt sich hierbei höchstwahrscheinlich um das Remote Viewing Institute von Raik Fischer, vorgestellt von Jo Conrad unter der Serie “Traumjobs bei Bewusst.tv”. Die Fernkurse dort kosten zwischen 500 und 1850 Euro, eine Ausbildung zum Remote-Viewer ist ab lächerlichen 4000 Euro aufwärts zu haben. Übrigens hat das Remote Viewing Institute auch einen Webshop und der wird betrieben von… na, wer weiss das? Günter Saur, das personifizierte morphogenetische Feld, der ominöse Mann im Hintergrund, der auch den bewusst.tv Shop und den Schild Verlag Shop managed.

“da gibt’s auch andere Beispiele auch mit Reinkarnationsforschung, wo ich auch den Eindruck habe, [...] dass er da Geld abgreifen kann von den Leuten.”
Und das ist mit Sicherheit der lustige Frank von Falk über dessen Auftritt bei Bewusst.tv wir im August 2011 berichteten …aber für Freigeister dennoch sämtlichst nur Diffamierung, ne?
Im Rahmen des Artikels hatten wir eine Anfrage an ihn geschickt und folgende Antwort erhalten:

vielen Dank für Ihre freundliche Mail an mich und dem Interview auf Bewusst TV von Jo Conrad.
Mit Ihrer Hilfe haben wir mit dem heutigen Tag über 10.000 Downloads mit dem Interview erreicht.
Die vielen Mails haben durchweg eine positive Resonanz gehabt und ich freu mich besonders, das Sie auf mich zugekommen sind. Für die etwas zeitversetzte Antwort meinerseits auf Ihr Schreiben habne sie bitte Verständnis. Mit der hohen Menge an Zuschriften hat ja niemand gerechnet – auch hierfür ein herzliches Danke.

Tolle Sache, was da mit Hilfe von Bewusst.tv in die Wege geleitet wurde. Ob es wohl sehr viele Menschen waren, die aufgrund der Sendungen in die Resonanz gegangen sind, und dann auch nur ein bisschen enttäuscht waren, weil man sie abgezockt hat?

Die kognitive Dissonanz der beiden goldigen Herzbuben erreicht dann gegen Ende des Interviews ihren Höhepunkt: Benjamin Ernst rät allen Ernstes ;-) den Leuten da draussen, wenn sie schon Gold kaufen wollen, dann “kaufen sie [...] gegen Cash, bares Geld hinlegen, das physische Gold mitnehmen, keine Verträge abschliessen, weil wenn irgendwo Verträge abgeschlossen werden, werden irgendwo wieder Provisionen bezahlt und wo Provisionen bezahlt werden, bezahlen das im Endeffekt immer die Kunden…”.
Nein!? Was!? Ohh!!? Ist das so? Na gut, der Strukturvertriebler kennt sich mit Up- und Downlines aus, der wird es am besten wissen, wo sein passives Einkommen herkam.
Auch Jo Conrad hat mittlerweile den Durchblick und weiss, “dass da natürlich im Grunde auch Geld verdient wird und womöglicherweise sehr viel, also wenn da mit Downlines usw. da kann man da Geld verdienen” und zum Schluss kommen dann auch noch die gierigen Geier – er merkt offensichtlich nicht, dass ihm so einer direkt gegenüber sitzt.

Diese späte Erkenntnis bestätigt im Grunde all die Warnungen, die von dem Macher des Bildungskanals Bewusst.tv immer als Diffamierung und Verunglimpfung abgetan wurde. So richtig scheint die Erleuchtung aber immer noch nicht die Herzen und vor allem Hirne durchgedrungen zu haben, denn anstatt mal diese Machenschaften klar, deutlich und vor allem mit einer Vehemenz, wie man sie von ihm kennt, wenn er gegen das System und “Die Da Oben” wettern kann, anzuprangern, kommt nur ein müdes mimimimi und man findet das jetzt “ein bisschen schade, wenn man sich da ausgenutzt fühlt, aber es ist eben wichtig, dass wir das jetzt mal so dargestellt haben.”.

Herr Conrad, es wäre vor allem wichtig gewesen, dieses Interview auch zu veröffentlichen! Es ist niemandem geholfen, wenn Sie im stillen Kämmerlein sitzen und vor sich hinjammern. Im Sommer 2012, also seit mindestens über einem halben Jahr ist auch bei Ihnen die Erkenntnis gereift, dass bei KB Edelmetall – mal etwas gelinde ausgedrückt – etwas nicht so läuft, wie vorgestellt. Spätestens dann hätten Sie die Verpflichtung gehabt, Ihre Zuschauer, die u.U. auf Ihre Werbefilmchen hin in KB Edelmetall investiert haben, davon in Kenntnis zu setzen. Sie haben die Verantwortung für Ihre Veröffentlichungen und es reicht nicht, dass Sie Ihre Filmchen bei Bewusst.tv nicht mehr zugänglich machen. Wie Sie sehen, sind noch diverse Kopien Ihrer Machwerke im Umlauf und Ihre falschen Botschaften verbreiten sich weiter. Sie erheben den Anspruch, Aufklärungsarbeit zu leisten, dann werden Sie diesem Anspruch auch gerecht und klären Sie die Leute auf, anstatt nur Ihren Unrat klamheimlich unter den Teppich zu kehren – das verstopft das Kronenchakra und fängt an zu stinken. Widerlich!



Update: Wie wir aus dem Nachbarblog vom Niederrheiner erfahren haben, gibt es mittlerweile auch ein Transkript zu dem Interview.

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Von Fürstentümern und Königreichen, Wir sind überall | 272 Kommentare »

mimimi Auf Revoluzzerart!

Dienstag 23. April 2013 von Irexis

Die revolutionäre Volksfront Judäas Gold-Rot-Schwarz bäumt sich auf ihre unnachahmliche Art auf gegen die böse, voll totaal gemeine Kritik an ihrer Sache! In einem flammenden Rundbrief schreit der goldige goldige Benni auf seine goldige goldige Art der Welt (und vor allem den bad Kritikers from Hell) entgegen:

HAHA! Unsre Antwort auf eure Kritik! Ihr seid gemein! Und deswegen ignorieren wir euch jetzt! So!

Kollege Niederrheiner ( seines Zeichens Jagdterrier mit Stammbaum bis zu Karl dem Großen) hat sich von der angedrohten Ignoranz natürlich nicht abschrecken lassen und in seinem neuesten Artikel das Mimimirundschreiben beschnüffelt analysiert.

Mir persönlich am besten gefallen hat das Postskriptum im goldigen Rumgeheule.

Da sich im Netz permanent irgendwelche (anonymen) Spinner darin überbieten, dem einen oder anderen der Initiatoren ständig neue, angebliche Mitgliedschaften oder und immer absurdere Zugehörigkeiten zu wem auch immer anzudichten – natürlich in Ermanglung jeglicher Fakten stets frei erfunden – und diese dann teilweise wieder zurückziehen müssen und durch neue, ebenso erfundene ergänzen, sei an dieser Stelle nur generell und ein für allemal festgestellt, daß wir auch in diesen Blödsinn keine Energie in Form von Gegendarstellungen geben, die notorischen oder bezahlten Diffamierer weiter ihrem schmutzigen Geschäft nachgehen sollen. Das, was in Blogs zu lesen war, ist sämtlichst Unsinn. Und auch das, was ggf. künftig noch „enthüllt“ werden sollte, dient nur dem eindeutigen Geschäft, die, die sich um eine tatsächliche Neuordnung kümmern, an ihrer Arbeit zu behindern. Wer den Stuß Glaubenschenken mag, soll das tun. Uns interessiert das nicht: Die Hunde kläffen, die Karawane zieht weiter.

Herr Ernst, gerne bin ich bereit die von uns gemachten Aussagen in unserem Artikel Der Prozess der Verwirrung zu revidieren. Ihnen müsste es ja ein leichtes sein uns darzulegen, welche der darin vorhandenen Verbindungen “frei erfunden” sind. Nur Mut, wir beißen nicht!

MfG

The Watchdogs

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Von Fürstentümern und Königreichen, Wir sind überall | 166 Kommentare »

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz: Der Prozess der Verwirrung

Sonntag 3. März 2013 von Irexis

joco stbe mebe beer sawe mivo veau baro nivo aufo kbed ifrv agrs frge auko vfzm frlo hewa veje betv widi gusa weug btvs jema svgc sthe fuge voan svsh lege

Kräftebündelung, Vernetzung, zwei der beliebtesten Schlagwörter der Gründer des Vereins Gold-Rot-Schwarz e.V. Und wenn die 6+1 etwas können, dann ist es verwirren vernetzen und zwar sich untereinander. Das können sie sogar so gut, dass man ohne eine kleine Hilfe gar nicht mehr weiß, wer da mit wem wann was am Kochen hat. Aber wie immer, The Aufsichtsbehördle hilft auch hier gerne weiter. Wir präsentieren:


Deutschlandprojekt Gold-Rot-Schwarz:
The Vereins-Vernetzung!

Verwirrungen


Nein, das obige Schaubild ist nicht der aktuelle Busfahrplan von Atlantis, sondern er zeigt nur die Verbindungen der 6+1 Gründungsmitglieder untereinander im völkischen Revoluzzerverein auf.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Von Fürstentümern und Königreichen | 319 Kommentare »

Deutschland-heilig Esoland

Samstag 10. November 2012 von Irexis

In Alsfeld hat sich mal wieder die Elite der deutschen Eso- und Trutherszene getroffen. Es wurde meditiert, gesungen und gedschännelt, um gemeinsam ein Manifest zu schaffen für ein neues Deutschland. Da wurde knallhart ein ganzer Tag lang zusammengeworfen, was zusammengehört und ruck-zuck neue Gesetze niedergeschrieben für das urdeutsche Paradies. Wir können uns freuen auf Utopia Germania, in dem jeder Bereich unseres Lebens von denen reguliert wird, die ja genau wissen, was wir brauchen.

Wie ‘ne Familie auszusehen hat, ist ganz klar geregelt:

Definitionen:

Familie: Mutter – Vater – Kind (kleinste Einheit der Gesellschaft)

Lebensgemeinschaft: eine sich in Freiheit zusammengeschlossene Gruppe, die ähnliche Wertvorstellungen und Lebensweisen verbindet.

Gemeinde: eine Gruppe aus Lebensgemeinschaften, Familien und Einzelpersonen, die in gegenseitiger Akzeptanz, Verbindung und Austausch stehen.

Alles was unter der “kleinsten Einheit der Gesellschaft” liegt, gehört dann wohl nicht zur Gesellschaft. Tja Jo, zieh dich warm an, such dir ‘ne Frau und gründe ‘ne kleinste Einheit.

Selbst der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit haben sich die Entscheider angenommen:

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Neues aus Absurdistan, Von Fürstentümern und Königreichen | 424 Kommentare »

DSDSK – ThaiKoMedial präsentiert: Die Duelle

Freitag 12. Oktober 2012 von Irexis


Herzlich willkommen bei einer Sonderausgabe von

DSDS Kopie

•   D I E   D U E L L E   •

Liebes Publikum,

wie bereits der Presse diesem Blog zu entnehmen war, wurde mir als Prinz von Berlin die Teilnahme am Casting verwehrt, da mein Krönungsvideo nicht anerkannt wurde.
Als Ausgleich darf ich nun diese Sonderausgabe von DSDSK gestalten, nachdem die bisherigen Moderatoren Marco Schleim und Daniel Hartweich erfolgreich rausgemobbt werden konnten.

Wie in jeder Staffel, so gab es auch diesmal eine Reihe von Bewerbern, die mit ihren Kunschdwerken nicht sofort vollumfänglich überzeugen konnten. Daher wurden einige dieser Wackelkandidaten willkürlich zu Zweiergruppen vereinigt, damit sie im Rahmen von Duellen den Zuschauern vorgeführt werden können – hier nun die Ergebnisse…
 

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Von Fürstentümern und Königreichen | 560 Kommentare »

Deutschland Sucht Den Superkönig II

Mittwoch 3. Oktober 2012 von Irexis


Hallo meine Damen und Herren. Meine Name ist Völlig Egal und ich begrüße sie zu einer neuen Folge:

DSDSK

Völlig Egal: Nachdem uns in der letzen Folge der Peter aus Wittenberg ja eine Mörder-Show hingelegt hat, sind wir natürlich gespannt, wie unser heutiger Kandidat das noch toppen kann. Aber zunächst begrüße ich natürlich die Jury! Seid ihr schon heiß auf unseren zweiten Kandidaten?

Dieda Bohlen: Scheiße Völlig, heiß bin ich auf unsere Blondie hier! *hähähä* Ich kann ja nur hoffen, dass dieses Mal mehr Möpse zu sehen sind! Bei dem Peter war das ja doch eher ne lahme Männer-Runde.

Blondie Quoten: Da muss ich dir aber widersprechen, Dieda, da war doch die Frau mit den langen Haaren und dem schönen Mantel und dem Schwert…

Dieda Bohlen: Das war ein Kerl, Bunny!

Blondie Quoten: Oh!

Völlig Egal: Ja… und nun zu unserem wunderbaren Bruce! Was denkst du, Bruce, werden heute Abend vielleicht Tränen fliessen?

Bruce Darnell: I`ck waiß es nicht, Voolig. Lasse wir uns überrasche. I`ck bin auf jede Fall dafur bereit.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Von Fürstentümern und Königreichen | 113 Kommentare »

Deutschland Sucht Den Superkönig

Dienstag 25. September 2012 von Irexis


Herzlich willkommen bei

DSDS Kopie

Mein Name ist Völlig Egal und ich begrüße sie zum ersten offiziellen Casting für Deutschland Sucht Den Superkönig! Vom Sirius bis Neuschwabenland war unsere Jury wieder mal unterwegs, tausende von Menschen strömten zu den Castings, gaben alles, um weiterzukommen, doch die Jury kennt keine Gnade. Nur die Besten der Besten kommen in den Recall. So, bevor wir zum ersten Teilnehmer kommen, begrüsse ich erst einmal die Jury. Natürlich, wie immer dabei, Dieda Bohlen. Ihm zur Seite die bezaubernde Blondie Quoten. Na Blondie, wie ist das, neben dem kritischsten Kritiker der Welt zu sitzen?

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Von Fürstentümern und Königreichen | 527 Kommentare »

Liveblog: Wild Germany – Deutsche Reichsregierung

Donnerstag 26. Juli 2012 von Irexis

Das war’s jetzt also: Manuel Möglich trifft auf den geballten Schwachsinn der deutschen Exilregierung. Als erstes muss er allerdings am “Sicherheitschef” der Bande, Holger Knappe vorbei. Ziemlich unbekanntes Gesicht übrigens. Im Gegensatz zum Föhrer Kanzler des döitschen Reichs Fanclubs kommt der noch fast normal rüber, fast schon gruselig.

Und los geht’s: zu Klängen der *hüstel* nach eigenen Angaben “Polit-Pop” Band Die Bandbreite werden ergriffen lauschende Besucher gezeigt, die zu dem sanften Gesäusel zustimmend nicken. Ach ja, Die Bandbereite. Richtig beliebt bei Verschwörungstheoretikern, die Jungs haben wohl schnell begriffen, wo noch ein Markt abzugrasen ist.
Und ehrlich, Respekt, in ein Lied sämtliche gängigen Verschwörungstheorien zu packen, ist schon eine Leistung. Dass die Band auch ganz anders kann, zeigt sich in dem Song “Eingelocht”. Komischerweise ist der Song nicht im YouTubekanal der Band zu finden. Fragt man mal Tante Google, versteht man auch schnell warum.

Auftritt Alexander Schlowak. Als erstes wird gleich mal klar gemacht, dass man den “Reichsminister des Inneren” nicht einfach so per Handy anrufen kann, ne ne ne, das geht nur über “Funkfernsprecher” oder e.post. Möglich wirkt leicht verwirrt, irgendwie tut er mir ja jetzt schon leid – wir wissen ja, was auf ihn noch so zukommt.
Schlowak kommt aus der Versicherungsbranche und das merkt man: das Ganze wirkt nicht wie eine Informations-Veranstaltung, sondern eher wie ‘ne paranoide Butterfahrt.
Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Liveblogs, Politisches, Von Fürstentümern und Königreichen | 373 Kommentare »